Gruppenausstellung

»Von Menschen und Mauern – 30 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer«

Marina Abramovic/Ulay, Kurt Buchwald, Christo (Reproduktion mit freundlicher Unterstützung von Matthias Koddenberg), Sighard Gille, Sabina Grzimek, Franz John, Martin Kippenberger (Reproduktion mit freundlicher Unterstützung der Galerie Gisela Capitain), Mark Lammert, Wolf Leo/Manfred Butzmann, Ute Mahler and Werner Mahler, Rudi Meisel, Manfred Paul, Stefan Roloff, Jürgen Schneider, Erasmus Schröter, Victor Sloan, Peter Thieme, Wolf Vostell und Dieter Wendland u. a.

Kuratiert von Gabriele Muschter und Uwe Warnke in Zusammenarbeit mit Karin Scheel
Leihgeber: die Künstlerinnen und Künstler, DPA

Vor 30 Jahren, im November 1989 wurde die Berliner Mauer, Symbol der deutschen Teilung, nach 28 Jahren ihrer Existenz durch starken öffentlichen Druck vieler Menschen im Ostteil des Landes versehentlich geöffnet. Auslöser war ein missverständlich formulierter und auf einer Pressekonferenz durch Günter Schabowski verlesener Zettel, O-Ton: „Das tritt nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich“.

Aus Anlass dieses weltweit symbolträchtigen Ereignisses eröffnet das Schloss Biesdorf am 27. Oktober 2019 die Ausstellung Von Menschen und Mauern. Die Ausstellung zeigt neben verschiedenen künstlerischen Arbeiten zur Berliner Mauer, deren Öffnung und ihrem langsamen Verschwinden, Positionen zu politischen Mauern im globalen Kontext. Mauern grenzen weltweit heute noch ab und aus, sie sperren ein, beengen und trennenMenschen voneinander. Die Sichtweisen der beteiligten Künstlerinnen und Künstler zeigen Trennlinien und Grenzenzwischen Ein- und Ausgeschlossenen auf, beleuchten das Verhältnis zwischen Mensch und politischer Macht.
Gezeigt werden Werke der bildenden Kunst verschiedener Genres: Malerei, Grafik, Plastik, Fotografie, Performance, Multimedia und Video.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Eine Veranstaltung des Fachbereichs Kultur Marzahn-Hellersdorf.

Begleitprogramm

Um Voranmeldung wird für alle Veranstaltungen gebeten.
Wir bitten Sie, insbesondere Gruppenbesuche per E-Mail anzumelden.
Alle Angebote sind kostenfrei.

»Davor – Dahinter«
Dialogische Führungen durch die Ausstellung mit Fenia Franz (Labor M), in deutscher Sprache, samstags, 14:00-15:00 Uhr
Termine: 02.11. / 09.11. / 16.11. / 23.11. / 30.11. / 07.12. / 14.12.2019 // 11.01. / 18.01. / 25.01. / 01.02.2020

Mauer-Tatoos
Workshop für alle Alterstufen mit Fenia Franz (Labor M), in deutscher Sprache, samstags, 15:30-17:30 Uhr
Termine: 02.11. / 09.11. / 16.11. / 23.11. / 30.11. / 07.12. / 14.12.2019 // 11.01. / 18.01. / 25.01. / 01.02.2020

Mauer-Mal-Werkstatt für Kinder ab 10 Jahren
mittwochs, 15:30-17:30 Uhr
Termine: 06.11. / 20.11. / 04.12. / 18.12.2019 // 08.01. / 22.01. / 12.02. / 19.02.2020

Kuratorenführung mit Uwe Warnke
„Anliegen dieser Ausstellung ist es, über die Existenz von Mauern als Instrumente der Macht in der Welt nachzudenken: Auf welche Weisen haben Künstlerinnen und Künstler Mauern sichtbar gemacht; wie sind sie selbst damit umgegangen? Natürlich steht die Berliner Mauer, ihre 28-jährige Existenz, aber mehr noch ihre Öffnung, ihr scheinbar zufälliges Verschwinden in kürzester Zeit, hier im Mittelpunkt.“
(Uwe Warnke, Kurator und Herausgeber, in einem Gespräch über Mauern in Deutschland und der Welt mit der Kuratorin Gabriele Muschter.)
Samstag, 16.11.2019, 14:00-15:30 Uhr

Videotee
Filmvorführung und Gesprächsrunde
Mit Fenia Franz und Thomas Bratzke (Labor M)
freitags, 18:00-20:00 Uhr
Termine: 29.11.2019 // 17.01. / 31.01. / 14.02.2020

Kunstsalon Biesdorf
mit Kuratorenführung
Kurz vor Ende der Ausstellung laden wir Sie herzlich zum Kunstsalon Biesdorf im Labor M ein. Dort wird für Sie der Tisch gedeckt. Bei einem kleinen Imbiss und heißen Getränken wollen wir mit Ihnen und den Beteiligten der Ausstellung ins Gespräch kommen.
Neben einem interaktiven Angebot des Labor M für alle Altersgruppen haben Sie ab etwa 14:30 Uhr die Gelegenheit mit dem Kurator Uwe Warnke die Ausstellung zu besichtigen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Mit Uwe Warnke (Kurator), Gabriele Muschter (Kuratorin), Karin Scheel (Künstlerische Leiterin Schloss Biesdorf), Thomas Bratzke, Fenia Franz
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um eine verbindliche Anmeldung per E-Mail wird gebeten.
Teilnehmer: max. 30
Sonntag, 09.02.2020, 13:30-17:00 Uhr

Weitere Informationen zum Begleitprogramm: Labor M – Kunstvermittlung

Schloss Biesdorf

28. Okt 2019 — 14. Feb 2020
Vernissage: Sonntag, 27. Okt, 18-22h
Begleitprogramm: bitte siehe oben

Alt-Biesdorf 55, 12683 Berlin
[Biesdorf | Marzahn-Hellersdorf]

Öffungszeiten: täglich 10-18h, Freitag 12-21h, Dienstag geschlossen

Eintritt frei

Weitere Empfehlungen für…
ganz Berlin

PiBs aktuelle Printausgabe
PiB Guide Nº28
JAN/FEB 2020

#pibguide

Entdecke großartige Fotografieausstellungen in Berlin im druckfrischen PiB Guide Nº28 JAN/FEB 2020! Diese Ausgabe von PiBs zweimonatlichem Kunstführer ist erschienen als Booklet, A6 Format · 48 Seiten · mit Texten auf Deutsch & Englisch. Weltweiter Versand.

PiB Guide bestellen!
Sei Teil von PiBs nächster Printausgabe!
Der Druckschluss für den PiB Guide Nº29 MAR/APR 2020 ist der 16. Feb 2020.
Weiterführende Infos bitte siehe PiBs Media Kit, aktuelle Anzeigenpreise gerne jederzeit auf Anfrage.
Hinweis: PiB Online Features sind jederzeit möglich – hierfür gilt o.g. Deadline nicht.

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel:
Suche