Einzelausstellung + Buchpremiere

»Eight Days A Week«

Andreas Trogisch

Wie alt ist die  Welt? – «Sieben Tage, und wenn die um sind, nochmals sieben Tage» ist die einleuchtende und korrekte Antwort, die Till Eulenspiegel während eines gelehrten Disputs in einem Film auf diese Frage  gibt.

Die Geschichte läuft aber nicht wirklich im Kreis, sondern eher in Form einer Doppelhelix. Zwar zyklisch von Tag zu Tag und Jahr zu Jahr, aber insgesamt doch linear: von einer, wie Arthur Schopenhauer sagt, ‹unwiederbringlichen Vergangenheit› zu einer ‹unvermeidlichen Zukunft›.

Fotografie schafft Welten – oder wenigstens erst einmal Berge von Bildern. ‹Eight Days A Week› unternimmt den Versuch, aus den Bergen die Welt zu erschaffen, indem die Motive in eine Art naturhistorische Reihung gebracht werden. Sieben Anläufe werden dabei unternommen – ausgehend von dem Verdacht, dass die göttliche Schöpfung möglicherweise auch nicht im ersten geglückt ist. Genauer gesagt sind es sieben plus ein Versuch, und um ganz genau zu sein: In jedem dieser acht Versuche wird die Welt nicht an sieben, sondern einem Tag mehr geschaffen. Nachdem nämlich die Originalschöpfung jedesmal pünktlich zum Sabbat fertig ist, bricht am Tag 7 + das Anthropozän  an.

Andreas Trogisch, geb. 1959 in Riesa/Elbe, arbeitet als Fotograf und Buchgestalter in Berlin. Daneben ist er Dozent für Gestaltung an der Ostkreuzschule Berlin.
Seit 1982 beschäftigt er sich intensiv mit dem Medium Fotografie. Seine Bilder zeigt er in seinen inzwischen 11 Fotobüchern, aber auch in Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland, so z.B. bei der Triennale der Fotografie Hamburg oder bei den Rencontres de la photographie Arles. Seit 2014 ist er Mitglied der Deutschen Fotografischen Akademie.

Andreas Trogisch
»Eight Days A Week. Seven And One Iteration«

148 Seiten, 77 Bilder
24 × 30 cm, Hardcover, Japanische Klebebindung,
Englisch/Deutsch
Gestaltung: Troppo Design
Kerber Verlag, 2021
ISBN 978-3-7356-0824-6
60,00 €
andreastrogisch.de

5. Nov 2021 — 16. Jan 2022
Vernissage: Donnerstag, 4. Nov, 18 Uhr
Winterpause: 23. Dez 2021 — 6. Jan 2022

Quartier 207, Friedrichstraße 76-78, 10117 Berlin
(Eingang: Jägerstraße 61 / Lift 2. UG)
[Ortsteil: Mitte | Bezirk: Mitte]

Öffnungszeiten: Do – Sa 14 – 18 Uhr, und nach Vereinbarung

Eintritt frei

Weitere Empfehlungen für…
Berlin | Mitte

PiBs aktuelle Printausgabe
PiB Guide Nº40
JAN/FEB 2022

#pibguide

Entdecke großartige Fotografieausstellungen in Berlin in PiBs zweimonatlicher Printausgabe, dem PiB Guide! Der neue PiB Guide Nº40 JAN/FEB 2022 ist erschienen als Booklet, A6 Format · 28 Seiten · mit Texten auf Deutsch & Englisch · weltweiter Versand.

PiB Guide bestellen
Werde Teil von PiBs kommender Printausgabe!
Präsentiere Deine Fotografieausstellung/-veranstaltung (oder Fotobuch/-magazin) PiBs internationaler Lesern & Fotografie-Enthusiasten!
Der Druckschluss für den PiB Guide Nº41 MAR/APR 2022 ist der 17. Februar 2022.
Weiterführende Infos bitte siehe PiBs Media Kit, sowie aktuelle Anzeigenpreise gerne jederzeit auf Anfrage.
Hinweis: PiB Online-Features sind jederzeit möglich – hierfür gilt o.g. Druckschluss nicht.

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel:
Suche