Gruppenausstellung

»World Press Photo Ausstellung 2022«

Der World Press Photo Contest zeichnet jährlich die besten Fotojournalist:innen und Dokumentarfotograf:innen aus. Dieses Jahr wurden 64.823 Beiträge von 4.066 Fotografen aus 130 Ländern eingereicht. Der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus präsentiert die World Press Photo Ausstellung bereits zum 19. Mal. Zu sehen sind die Fotografien der Nominierten und Gewinner:innen vom 20. Mai – 12. Juni im Willy-Brandt-Haus.

Der jährliche World Press Photo Contest zeichnet seit 1955 die Bilder professioneller Fotograf:innen aus. Unterstützt wird die World Press Photo Foundation von ihren strategischen Partnern, der Dutch Postcode Lottery und PwC. 2022 wurde eine neue regionale Strategie eingeführt, um ein geografisches Gleichgewicht unter den prämierten Bildern herzustellen. Seit diesem Jahr werden die Bewerbungen in sechs Regionen eingeteilt: Afrika, Asien, Europa, Nord- und Mittelamerika, Südamerika sowie Südostasien und Ozeanien. In jeder Region gibt es vier formatbasierte Kategorien: Einzelbild, Stories, Langzeitprojekt und offenes Format.

Neben der globalen Jury sind nun auch sechs regionale Jurys beteiligt und so halfen dieses Jahr 31 hochqualifizierte Jurymitglieder aus aller Welt bei der Auswahl der Gewinnerbilder. In jeder Region wurde zunächst eine Auswahl der Beiträge von der regionalen Jury getroffen. Im Anschluss entschied die globale Jury – bestehend aus den sechs regionalen Juryvorsitzenden und dem globalen Juryvorsitzenden – über die 24 regionalen Gewinner:innen und wählte daraus die vier globalen Gewinner:innen.

Gewinnerin des World Press Photo of the Year ist dieses Jahr Amber Bracken aus Kanada. Die roten Kleider auf ihrem Bild, die an Kreuzen entlang eines Straßenrands aufgehängt wurden, erinnern an verstorbene Kinder. Sie sind in der Kamloops Indian Residential School in British Columbia ums Leben gekommen – einer Institution, die zur „Assimilation“ indigener Kinder geschaffen wurde. Am 19. Juni 2021 wurden dort 215 unmarkierte Gräber entdeckt.

Die regionalen Gewinner:innen stammen aus 23 verschiedenen Ländern und präsentieren mutige Geschichten aus allen Teilen der Welt.
Weitere Informationen: www.worldpressphoto.orgwww.fkwbh.de

Globale Gewinner:innen:

WORLD PRESS PHOTO OF THE YEAR 2022:
Kamloops Residential School
Amber Bracken, Canada, for The New York Times

WORLD PRESS PHOTO STORY OF THE YEAR 2022:
Saving Forests with Fire
Matthew Abbott, Australia, for National Geographic/Panos Pictures

WORLD PRESS PHOTO LONG-TERM PROJECT AWARD 2022:
Amazonian Dystopia
Lalo de Almeida, Brazil, for Folha de São Paulo/Panos Pictures

WORLD PRESS PHOTO OPEN FORMAT AWARD 2022:
Blood is a Seed
Isadora Romero, Ecuador

Über Freundeskreis Willy-Brandt-Haus (FkWBH)

Der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus wurde 1996 als gemeinnütziger Verein gegründet. Seit der Eröffnung des Willy-Brandt-Hauses sorgt FkWBH für ein abwechslungsreiches kostenloses Veranstaltungsprogramm an der Schnittstelle von Kultur und Politik. Neben den regelmäßigen Ausstellungen werden auch Lesungen, Diskussionen und Filmabende für ein breites Publikum angeboten.

Über die World Press Photo Foundation

Die World Press Photo Foundation ist eine globale Plattform, die Fachleute und Publikum durch vertrauenswürdigen visuellen Journalismus und Storytelling verbindet und 1955 gegründet wurde, als eine Gruppe niederländischer Fotografen einen Wettbewerb („World Press Photo“) organisierte, um ihre Arbeit einem internationalen Publikum zu präsentieren. Seitdem hat sich die Mission erweitert.
Die Wettbewerbe haben sich zu den renommiertesten Wettbewerben der Welt entwickelt und belohnen die Besten im visuellen Journalismus und im digitalen Storytelling.
Durch das erfolgreiche weltweite Ausstellungsprogramm werden Millionen von Menschen Geschichten, die wichtig sind, präsentiert.
Die World Press Photo Foundation ist eine kreative, unabhängige, gemeinnützige Organisation mit Sitz in Amsterdam, Niederlande. Geschätzt wird die Unterstützung der strategischen Partner, der Dutch Postcode Lottery und PwC.

Begleitprogramm

Donnerstag, 19. Mai 2022, 19 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr)
Vernissage
Begrüßung:
Dietmar Nietan MdB (Vorsitzender Freundeskreis Willy-Brandt-Haus)
Julia Kozakiewicz (Exhibitions Manager & Curator World Press Photo)
Einführung:
Peter-Matthias Gaede (Journalist) im Gespräch mit Stephanie Harke (Jurymitglied World Press Photo)
Preisträgerin vor Ort:
Charinthorn Rachurutchata
Details

1./2./7./8. Juni 2022
Workshops
Begleitend zum World Press Photo Award 2022 bietet der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus wieder eine spannende Workshopreihe für Jugendliche und Erwachsene an, die sich mit den Lebensgeschichten und Schicksalen von Kindern, Jugendlichen und jungen Frauen auf der Flucht auseinandersetzt.
Details

Div. Termine, siehe unten
Führungen
In dt. Sprache. Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich.
Termine: Donnerstag, 2. + 9. + 16. + 23. Juni 2022, jeweils 12:30 Uhr.
Details

With The Kind Support Of: UTOPIA – A Company Of The Ddvg-group | Strategic Partners: Dutch Postcode Lottery + PwC | Media Partner Of The Exhibition At FkWBH: PiB (Photography In Berlin)
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V. (FkWBH)

20. Mai — 12. Juni 2022
Vernissage: Donnerstag, 19. Mai, 19 Uhr
+ Begleitprogramm: bitte siehe oben

Stresemannstraße 28, 10963 Berlin
[Ortsteil: Kreuzberg | Bezirk: Friedrichshain-Kreuzberg]

Öffnungszeiten: Di – So 12 – 18 Uhr | Schließtage 2022

Eintritt frei

Weitere Empfehlungen für…
ganz Berlin

PiBs aktuelle Printausgabe
PiB Guide Nº41
MAR/APR 2022

#pibguide

Entdecke großartige Fotografieausstellungen in Berlin in PiBs zweimonatlicher Printausgabe, dem PiB Guide! Der neue PiB Guide Nº41 MAR/APR 2022 ist erschienen als Booklet, A6 Format · 36 Seiten · mit Texten auf Deutsch & Englisch · weltweiter Versand.

PiB Guide bestellen
Werde Teil von PiBs kommender Printausgabe!
Präsentiere Deine Fotografieausstellung/-veranstaltung (oder Fotobuch/-magazin) PiBs internationaler Lesern & Fotografie-Enthusiasten!
Der Druckschluss für den PiB Guide Nº42 MAY/JUNE 2022 ist der 19. April 2022!
Weiterführende Infos bitte siehe PiBs Media Kit, sowie aktuelle Anzeigenpreise gerne jederzeit auf Anfrage.
Hinweis: PiB Online-Features sind jederzeit möglich – hierfür gilt o.g. Druckschluss nicht.

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel: