The galleries in Berlin are currently closed to visitors until further notice in order to help contain the spread of the coronavirus. Stay healthy, STAY AT HOME, and enjoy exploring the artworks digitally here on PiB! ps: Also follow PiB on Instagram for the upcoming takeovers by gallerists & artists!
Als Schutz vor der Verbreitung des COVID-19 Virus sind die Berliner Galerien für den Publikumsverkehr geschlossen. Bleibt gesund, BLEIBT ZUHAUSE, und genießt die Ausstellungen ausnahmsweise in digitaler Form hier auf PiB! Ps: Folgt PiB auf Instagram für die kommenden Takeovers von Galerist*innen & Künstler*innen!

Regelmäßige Treffen / Künstlergespräche

»FOTOTREFF Berlin #30«

Wir freuen uns sehr, Euch zum 30. Fototreff mit einem neuen spannenden Programm einzuladen, am Samstag, den 7. September 2019 um 19 Uhr, im STUDIO JACOB & REISCHEL in Berlin-Kreuzberg.

Talk

Der Fotografiemarkt – beim Fototreff #30 im September werden sich Diandra Donecker, Leiterin der Fotografie Abteilung und Geschäftsführerin des Auktionshauses Grisebach und der Galerist Robert Morat, über zwei Seiten des Kunstmarktes austauschen. Galerien und Auktionshäuser sind als wichtige Akteure auf dem Kunstmarkt teilweise Konkurrenten. Während Galerien auf dem Primärmarkt noch niedrigere Preise abrufen, können Auktionshäuser auf dem Sekundärmarkt teilweise schon höhere Gebote erzielen. Der Abend wird sich einmal nicht der inhaltlichen Seite der Fotografie widmen, sondern er beschäftigt sich damit, was sich wo verkaufen lässt, wie Galerien und Auktionshäuser von einander profitieren und auf welchen Ebenen sie miteinander konkurrieren. Das Interesse die Fotografie zu fördern findet bei beiden Spielern des Kunstmarktes einen unterschiedlichen Ausdruck, wie lässt sich dieser beschreiben?
Das Gespräch wird auf Deutsch stattfinden.

Diandra Donecker
Diandra Donecker (*1988) studierte Kunstgeschichte auf Magister an der Ludwig- Maximilians- Universität in München und schloss unter Betreuung von Herrn Professor Ulrich Pfisterer mit einer Arbeit über niederländische Druckgraphik in der Renaissance 2014 ab. Der Schwerpunkt ihrer kunsthistorischen Interessen liegt auf Papierarbeiten, seien es Zeichnungen, Druckgraphiken oder Fotografien. Volontariate führten sie sowohl in die Abteilungen für Prints & Drawings des British Museums, London als auch an das Metropolitan Museum, New York. Anschließend war sie als Junior Specialist bei Christie’s München beschäftigt, bevor sie bei Grisebach zunächst in der Abteilung 19. Jahrhundert und dann als Leitung der Fotografie Abteilung einstieg. Seit Anfang 2019 ist Diandra Donecker Geschäftsführerin und Partnerin bei Grisebach.

Robert Morat
Robert Morat (* 1971) studierte in Hamburg Kunstgeschichte und Germanistik. Er hatte schon früh sehr intensiven Kontakt mit der Kunst und Künstlern. Seine Eltern trugen eine große private Sammlung zusammen (Dürer, Rembrandt, Goya, Morandi, Schuch, Kirkeby, Kocherscheidt etc.), institutionalisierten diese früh in einer Stiftung und machten sie damit öffentlich zugänglich. 2004 eröffnete er in Hamburg die Robert Morat Galerie. 2015 folgte der Umzug mit der Galerie nach Berlin. Seit 2007 nimmt die Galerie regelmäßig an Messen in Paris, Los Angeles, New York, Amsterdam, London und Miami teil. Robert Morat ist Mitglied der deutschen Gesellschaft für Photographie und ist regelmäßig Gastredner an Hochschulen und Kunstakademien zum Thema „Fotografie am Kunstmarkt“.

SHOW & TELL

Des Weiteren werden während des SHOW & TELL zwei Arbeiten aus unserem letzten Open Call präsentiert. Wir freuen uns auf die Fotografien von Lara Ohl und Lukas Ratius.

Wir laden euch jetzt schon ein, für nächste FOTOTREFF Abende eigene Bücher und Arbeiten einzureichen. Wie bei den letzten FOTOTREFFS, möchten wir ein spannendes Programm zusammen stellen. Dabei gilt wie immer: vor allem noch nicht fertig gestellte Arbeiten bieten Potential für Diskurs und so freuen wir uns sehr über Projekte, die sich noch im Prozess befinden. Bitte kontaktiert uns unter: ed.ni1596611748lreb-1596611748ffert1596611748otof@1596611748oilof1596611748trop1596611748.

FOTOTREFF Berlin

FOTOTREFF Berlin ist eine Plattform für FotografInnen und BildredakteurInnen und alle, die sich für künstlerische und dokumentarische Fotografie interessieren. Es bietet die Möglichkeit, sich am kritischen Diskurs über die Autorenschaft, das Editieren und das Präsentieren von freien fotografischen Projekten zu beteiligen.

Bei Besuch der Veranstaltung bitten wir um eine Spende von 7/5 Euro.
Unsere räumlichen Kapazitäten sind leider begrenzt. Bitte kommt rechtzeitig.

FOTOTREFF Berlin wurde 2014 von der Fotografin Charlotte Schmid und dem Bildredakteur Tobias Laukemper ins Leben gerufen. Im Team des Jahres 2019 sind Pauline Friesecke, Tobias Laukemper, Vanya Pieters, Charlotte Schmid und Robert Rausch.

Supported by:
Recom Art
PicDrop – Bildübertragung für Profifotografen
RENT ONE – Fototechnikverleih
DRS Delight Rental Services
Buch- und Offsetdruckerei H.Heenemann GmbH & Co. KG
Medienpartner:
PiB – Photography in Berlin
FOTOTREFF BERLIN

FOTOTREFF #30: Samstag, 7. Sep 2019, 19h
Facebook Event

FOTOTREFF BERLIN c/o STUDIO JACOB & REISCHEL

Prinzessinnenstraße 16 (Hinterhof, linker Eingang, 1. OG), 10969 Berlin
[Kreuzberg | Friedrichshain-Kreuzberg]

Eintritt: Wir bitten um eine Spende von 7/5 Euro.
Unsere räumlichen Kapazitäten sind leider begrenzt. Bitte kommt rechtzeitig.

Weitere Empfehlungen für…
ganz Berlin

PiBs aktuelle Printausgabe
PiB Guide Nº31
JULI/AUG 2020

#pibguide

Entdecke großartige Fotografieausstellungen in Berlin in PiBs zweimonatlicher Printausgabe, dem PiB Guide! Der PiB Guide Nº31 JULI/AUG ist zur Zeit erhältlich als Booklet, DIN A6 Format · 28 Seiten · mit Texten auf Deutsch & Englisch · weltweiter Versand.

PiB Guide bestellen
Werde Teil von PiBs kommender Printausgabe!
Präsentiere Deine Fotografieausstellung/-veranstaltung (oder Fotobuch/-magazin) PiBs internationaler Lesern & Fotografie-Enthusiasten!
Der Druckschluss für den PiB Guide Nº32 SEP/OKT 2020 ist der 18. August.
Weiterführende Infos bitte siehe PiBs Media Kit, aktuelle Anzeigenpreise gerne jederzeit auf Anfrage.
Hinweis: PiB Online-Features sind jederzeit möglich – hierfür gilt o.g. Druckschluss nicht.

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel: