PiB Guide Nº39 NOV/DEC 2021 ➽ Pre-order today / Jetzt vorbestellen!

Emerge | Workshop Bildredaktion Für Print, Web Und Mobile © Emerge

Workshop

Workshop »Bildredaktion für Print, Web und Mobile«

mit Kevin Mertens

Workshop: 29. Mai – 2. Juni 2017
Dauer: 5 Tage, jeweils von 10 bis 16 Uhr
Sprache: Deutsch/Englisch
Maximale Teilnehmerzahl: 10
Gebühr: 390 €

Beschreibung

Im einwöchigen Praxisworkshop werden Grundlagen der journalistischen Bildredaktion für Print, Web und Mobile vermittelt.

„The report needs to become more visual“ schreibt die New York Times als Punkt eins in ihrem gerade veröffentlichten 2020 Strategiepapier. Visuelle Experten werden die Zukunft des digitalen Journalismus maßgeblich mitgestalten und zunehmend in den Newsrooms gefragt sein. Doch die Anforderungen an Bildredakteure sind vielschichtiger geworden.

Print ist nicht mehr das zentrale Medium. Es definiert sich jedoch gerade auf spannende Weise neu: Der Trend geht zu hochwertigeren Print-Produkten, die Leser haben steigende Ansprüche an Inhalt und Form. Aber Web-, App- und vor allem Mobile-Formate werden die Zukunft des Journalismus bestimmen. Durch technologische Entwicklungen wie hochaufgelöste Touchscreen-Displays, immer besseres responsives Webdesign und ein neues Verständnis für die Bedeutung von anspruchsvollem Editorial- und UX Design bei digitalen Produkten, wird das Leseerlebnis z.B. auf dem iPad oder iPhone immer besser. Der moderne Bildredakteur sollte sich auf allen Plattformen auskennen und auch in den sozialen Medien bewegen können. Bildredakteure sind Experten im Bereich des Visual Storytelling und die Schnittstelle zwischen Text, Bild, Grafik und Web-Entwicklern.

Die Kursinhalte im Überblick:

  • Bildredaktion: Wie sieht das Berufsbild des Bildredakteurs in der digitalen Zukunft aus?
  • Bildrecherche: Wie und wo finde ich starke journalistische Fotografie? Nach welchen Kriterien wähle ich das gefundene Bildmaterial aus?
  • Visual Storytelling: Wie erzähle ich mit Bildern Geschichten?
  • Digitale Publikationsformen: Welche Publikations- und Erzählformate gibt es? Wie entwickelt man individuelle Bebilderungskonzepte?

In unserem Workshop werden wir einen starken Fokus auf die unterschiedlichen Publikationskanäle legen und in vielen praktischen Übungen mit spannendem Bildmaterial arbeiten. Mit einem Einzelbild aus einer fotografischen Arbeit kann z.B. ein Artikel in einer Zeitung bebildert werden. Die selbe Arbeit könnte aber auch als Long-form in einem Magazin mit 10-12 Bildern erscheinen, oder Online mit einer erweiterten Strecke von 25 Bildern veröffentlicht werden. Eine weitere Option wäre die Kombination mit Audio- oder Videoelementen in einem Multimedia-Beitrag. Anschließend wird die Arbeit mit einem Einzelbild auf Social Media Kanälen beworben. Ein zentrale Frage im Workshop wird also sein: Wie optimiere ich die Bildauswahl für die unterschiedlichen Erzählformate und Veröffentlichungskanäle?

Über den Dozenten

Kevin Mertens, *1978, arbeitet als freiberuflicher Bildredakteur (u.a. der Freitag), Fotograf und Dozent. 2010 gründete er das Online- und mittlerweile Print-Magazin emerge, dessen Herausgeber und Chefredakteur er heute ist. Nach einem Bachelor Studium in International Management studierte er zwischen 2009 und 2012 Dokumentarfotografie an der Ostkreuzschule für Fotografie in Berlin und schloss mit dem Projekt HURTLAND ab. Er war u.a. Portfolio Reviewer beim Lumix Festival in Hannover, Teil der Jury des C/O Berlin Close Up Wettbewerbs und hält regelmäßig Vorlesungen (Ostkreuzschule, MAZ – Die Schweizer Journalistenschule, Photoacademy Berlin) und Workshops für Fotografen und Bildredakteure.

Für weitere Details & zur Anmeldung besuche die emerge Website!

Event Details

[postinfo meta_key=’enable_postinfo‘ meta_value=’1′ default=’1′ class=’se-dbox‘][postinfo meta_key=’enable_venuebox‘ meta_value=’1′ default=’1′ id=’venuebox‘ class=’se-vbox‘]

Tags