PiB Guide Nº39 NOV/DEC 2021 ➽ Now available for order / Jetzt erhältlich!

Einzel- & Gruppenausstellung

»Heinz Hajek-Halke + Collection De Gambs«

Die Fotografie-Institution CHAUSSEE 36 in Berlin-Mitte öffnet im Rahmen der diesjährigen Photo Week wieder ihre Türen für Besucher mit Fotografien von Heinz Hajek-Halke sowie einer Präsentation der Collection De Gambs.

CHAUSSEE 36 versteht sich als Ort einer offenen, auch kontroversen Auseinandersetzung mit den vielseitigen Facetten von Fotografie. Zur Unterstützung wurde 2020 der Förderverein „Fotografie und Kultur CHAUSSEE 36 e. V.“ gegründet (Leitung: Mathilde Leroy und Mona Mathé). Er soll aktiv nationale und internationale Künstler fördern und anhand von Workshops, Gesprächen und Veranstaltungen einen Handlungsraum zwischen Kunst, Künstlern, Öffentlichkeit und Institutionen schaffen.

Heinz Hajek-Halke: Experiment

Vintage Photographs: 1950 – 1970
Kuratiert von Simone Klein

CHAUSSEE 36 e.V. freut sich, seit diesem Jahr den Nachlass des berühmten Berliner Fotografen Heinz Hajek-Halke zu verwalten.

Heinz Hajek-Halke (1898 – 1983) ist einer der bedeutendsten deutschen Foto-Künstler des 20. Jahrhunderts. Geboren in Berlin, aufgewachsen in Südamerika, waren seine Aktivitäten im Berlin der 1920er und 30er Jahren vielfältig: Pressezeichner, Bildberichterstatter, Bildredakteur, Werbefotograf, und sein fotografisches Werk in dieser Zeit spiegelt in seiner Thematik und Experimentierfreudigkeit die Realitäten der modernen Stadt wider. In der Zeit des Nazi-Regimes zog er sich an den Bodensee zurück und produzierte zoologische und dokumentarische Bilder. Nach 1945 stellte seine Beschäftigung mit der experimentellen Fotografie die Kontinuität zur Frühzeit wieder her.

Der vollkommen freie Umgang mit fotografischem Material – das Negativ als Objekt diente als Grundlage für sukzessive Verfremdungen, materielle Hinzufügungen und Überbelichtungen aller Art – mündet hier in abstrakten, dem Informel, den Fotogrammen eines Christian Schad oder Laszlo Moholy-Nagy oder auch der Subjektiven Fotografie nahestehenden fotografischen Bildern, die Hajek-Halke selbst „Lichtgrafiken“ nannte. Der Künstler hat alle seine Vintage Fotografien selbst abgezogen. Sowohl die Arbeit am Negativ als auch die Ausführung als Print wurde von ihm selbst in höchster Perfektion ausgeführt und kontrolliert.

Diese erste Präsentation gibt einen Einblick in sein vielschichtiges unkonventionelles, experimentelles Schaffen. Gezeigt werden exquisite Vintage Prints, die die Authentizität und Besonderheit dieser Arbeiten sehen und spüren lassen. Der Heinz Hajek-Halke Estate macht sich zur Aufgabe, das Werk des Künstlers zu pflegen, zugänglich zu machen und in den zeitgenössischen Kunst- und Fotografie-Diskurs zu bringen.

Heinz Hajek-Halke im Dialog mit Stefanie Seufert & Thomas Albdorf

Wie bereits Heinz Hajek-Halke experimentieren die Berliner Künstlerin Stefanie Seufert und der Wiener Künstler Thomas Albdorf mit dem Medium der Fotografie und seiner Neuerfindung. Hier treffen absichtsvolle Momente auf Zufälliges. Bewusste Handlungen der Künstler vermischen sich mit der Eigendynamik des Werkes – sei es im fotografischen Herstellungsprozess oder durch die Nutzung einer Computersoftware.

Collection De Gambs

Zu diesem Anlass wird auch die private Kunstsammlung Collection De Gambs vorgestellt, die ebenfalls vom Verein betreut wird. Passend zu Hajek-Halke ist eine Auswahl namhafter Fotografen zu sehen mit Werken, die den Begriff Experiment auf unterschiedliche Weise ausloten.

So sind neben den berühmten Fotografien von Harold Edgerton, dem Pionier der Hochgeschwindigkeitsfotografie, Arbeiten des Newcomers Bastiaan Woudt ausgestellt, der das klassische Motiv des Portraits mit starken Weißschwarz-Kontrasten und klaren Formen in die Abstraktion zieht. Die Fotografien von Sarah Moon hingegen sind von einer traumartigen Bildsprache geprägt. Durch Unschärfen und Verfremdung verbinden sich Motiv und Hintergrund, losgelöst von Raum und Zeit. Auch die berühmte Arbeit After Van Dongen von Norman Parkinson – eine Hommage an den holländischen Künstler – spielt mit Vorder- und Hintergrund und lässt die Grenze zwischen Malerei und Fotografie verschwimmen. Die Werke von Guy Bourdin und Gilbert Garcin führen den Betrachter in eine surreale Szenerie mit narrativen Bildinhalten.

Diese Präsentation zeigt einen kleinen Einblick in die umfassende Sammlung, deren Schwerpunkte neben experimentellen Ansätzen, auf historischen Fotografien – besonders mit Bezug zu Berlin – und auf Akt / Erotik liegt.

Update Sep 2021:
Die Ausstellungen sind bis zum 30. Oktober 2021 verlängert!
Neue Öffnungszeiten ab 25. Sep: Do – Sa 13 – 18 Uhr
Voranmeldung erforderlich unter: yhpar1635435776gotoh1635435776p.63e1635435776essua1635435776hc@pv1635435776sr1635435776
Chaussee 36 Photography

25. Aug — 25. Sep verlängert bis 30. Okt 2021

Chausseestraße 36, 10115 Berlin
[Ortsteil: Mitte | Bezirk: Mitte]

Öffnungszeiten Aug & Sep: Mi – So 13 – 18 Uhr
Öffnungszeiten ab 25. Sep: Do – Sa 13 – 18 Uhr, Anmeldung erforderlich, siehe oben

Eintritt frei

Weitere Empfehlungen für…
Berlin | Mitte

PiBs aktuelle Printausgabe
PiB Guide Nº39
NOV/DEZ 2021

#pibguide

Entdecke großartige Fotografieausstellungen in Berlin in PiBs zweimonatlicher Printausgabe, dem PiB Guide! Der neue PiB Guide Nº39 NOV/DEZ 2021 ist erschienen als Booklet, A6 Format · 36 Seiten · mit Texten auf Deutsch & Englisch · weltweiter Versand.

PiB Guide bestellen
Werde Teil von PiBs kommender Printausgabe!
Präsentiere Deine Fotografieausstellung/-veranstaltung (oder Fotobuch/-magazin) PiBs internationaler Lesern & Fotografie-Enthusiasten!
Der Druckschluss für den PiB Guide Nº40 JAN/FEB 2022 ist der 17. Dezember 2021.
Weiterführende Infos bitte siehe PiBs Media Kit, sowie aktuelle Anzeigenpreise gerne jederzeit auf Anfrage.
Hinweis: PiB Online-Features sind jederzeit möglich – hierfür gilt o.g. Druckschluss nicht.

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel: