Einzelausstellung

»Schon immer – MEER.
Immer wieder – MEER«

Sibylle Hoffmann

Sibylle Hoffmann zeigt Bilder vom Meer als Ort der Melancholie, der Einsamkeit, einer undefinierbaren Sehnsucht. Bilder die oszillieren zwischen Schönheit und Bedrohung, zwischen Ur-Geborgenheit und Zerstörung, zwischen Ruhe und Kraft. Der ständig wechselnde Anblick, das Spiel aus Wasser, Licht und Dunkelheit, hat den Betrachter schon immer angezogen. Monochrome Bilder, in denen Himmel und Meer verschwimmen und die Horizontlinie den Menschen mit der Weite und Unendlichkeit des Meeres konfrontiert, „das graue randlose Meer…“
Aber wir können sie auch lesen als Bilder einer Seelenlandschaft, als Spiegel der Ewigkeit, als Metapher für unseren Weg ins Leben zum Tod.

Der Seele scheint die Welt ein fernes Wogen“
Alfred Lord Tennyson

Ergänzend dazu zeigt das Fotoatelier am schönen Berg ebenfalls von Sibylle Hoffmann die Ausstellung „Der Fluss“.

12. Mai — 14. Juli 2018
Vernissage: Freitag, 11. Mai, 19h

Brunhildstraße 7, 10829 Berlin
[Schöneberg | Tempelhof-Schöneberg]

Öffnungszeiten: Fr & Sa 14-18h

Eintritt frei

Weitere Empfehlungen für…
ganz Berlin

Der »PiB Guide«

Entdecke interessante Fotografieausstellungen in Berlin im Jan/Feb 2019 – mit dem neuen PiB Guide Nº22! Diese Ausgabe von PiBs zweimonatlichem Kunstführer ist erschienen als A6 Booklet / 40 Seiten / mit Texten auf Deutsch & Englisch.

Hinweis: Druckschluss für den PiB Guide Nº23 Mar/Apr 2019 ist der 13. Februar.
Jetzt bestellen!

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel: