PiB Guide Nº39 NOV/DEC 2021 ➽ Pre-order today / Jetzt vorbestellen!

Einzelausstellung

»Im Bau«

Marie Zbikowska

Marie Zbikowskas aktuelle Arbeit „Im Bau“ wurde im Rahmen der Gruppenausstellung „The Great Infinity Pool Vol. 3“ im Juni dieses Jahres im Museum Folkwang in Essen gezeigt. Nun ist die Arbeit erstmals in Berlin zu sehen.

„Wir erinnern uns an den Zustand, in dem sich das Objekt befindet, nur vage. Es gilt den Trümmerhaufen beizubehalten, mit dem Versuch das Ereignis an dem Ort des Geschehens zu markieren. Wie gehen wir mit unserer Erinnerungskultur um? Jedes Objekt besitzt eine eigene Geschichte und wird durch die Fülle der anderen Objekte relativiert. Die Geschichte wird von einigen bestimmt, dokumentiert und aufbewahrt. Was passiert, wenn wir nicht aktiv, sondern passiv beteiligt sind und das Weitertragen nur in vermittelter Form stattfindet? Inwieweit können wir das vermittelte Kulturgut weitertragen? Neue Techniken ermöglichen eine Aufbewahrung ins Unendliche. Wir können nur noch als Betrachter teilhaben. Charles Taylors beschreibt, dass das neuzeitliches Subjekt wesentlich der Beobachter ist. „Der Mensch, der zum Beobachter wird, objektiviert ebenso seine Umwelt wie sich selbst. Beobachten impliziert Distanz, Entkörperung.“

Mit der Fotografie untersuche ich den Verlust der durch die Übertragung von Bildern entsteht. Ich vergleiche es mit dem Ablösen der mündlichen Überlieferung durch die Schriftform, durch die das Vergessen erst erlernt wurde. Eine Form löst die Andere ab. Fähigkeiten lassen nach, da neue Techniken sie uns abnehmen. Die Motive meiner Arbeiten sind vertraute Orte, die ich aus meinem Gedächtnis abrufe. Ich stelle mir vor, wie sie in der Realität aussehen. Gleichzeitig geht es in meinen Bildern um die Vermittlung und die Diskrepanz zwischen individuellen als auch allgemeinen Ereignissen im historischen Kontext.“

Begleitende Veranstaltungen

Donnerstag, 1. Feb 2018, 20h
Konzert von HIRT / VORFELD / WASSERMANN

Drei erfahrene und auf eine jahrzehntelange Improvisationspraxis zurückblickende Musiker kommen in diesem Trio zusammen. Changierend zwischen rein akustischen und elektronischen Klängen, voller Experimentierfreude und dabei wendig, vielschichtig und absolut live entwickelt sich ein Klangkosmos der besonderen Art.

Erhard Hirt – Gitarre und Elektronik – ist seit den 70’er Jahren als Musiker, Komponist und Veranstalter im Bereich improvisierter, elektroakustischer und experimenteller Musik aktiv.
Michael Vorfeld – Perkussion – ist aktiv in den Bereichen experimentelle Musik, improvisierte Musik und Klangkunst, entwickelt Installationen und Performances mit Licht und Klang und arbeitet mit Fotografie und Film.
Ute Wassermann – Stimme – ist als Vokalkünstlerin, Komponistin und Klangkünstlerin für ihre vielstimmige Klangsprache bekannt, die sie in verschiedene Zusammenhänge der experimentellen und Neuen Musik einbringt.

Freitag, 23. Feb 2018, 19h
Artist Talk mit Marie Zbikowska

Zum Abschluss der Ausstellung erläutert die Fotografin ihre ausgestellte Arbeit sowie ihre künstlerische Herangehensweise und beantwortet Fragen dazu.

[rhc_venue_image]

9. Dez 2017 — 24. Feb 2018
Vernissage & Weihnachtspunsch: Freitag, 8. Dez, 19h
Konzert (Details s.o.): Donnerstag, 1. Feb 2018, 20h
Artist Talk (Details s.o.): Freitag, 23. Feb 2018, 19h

[btn_ical_feed]

Brunhildstraße 7, 10829 Berlin
[Schöneberg | Tempelhof-Schöneberg]

Öffnungszeiten: Fr & Sa 14-18h

Eintritt frei

Öffentliche Verkehrsmittel:
S1 & Bus 104/106/204 Julius-Leber-Brücke, U7 Kleistpark
BVG Fahrplanauskunft

Weitere Empfehlungen für…
ganz Berlin

PiBs aktuelle Printausgabe
PiB Guide Nº38
SEP/OKT 2021

#pibguide

Entdecke großartige Fotografieausstellungen in Berlin in PiBs zweimonatlicher Printausgabe, dem PiB Guide! Der neue PiB Guide Nº38 SEP/OKT 2021 ist erschienen als Booklet, A6 Format · 40 Seiten · mit Texten auf Deutsch & Englisch · weltweiter Versand.

PiB Guide bestellen
Werde Teil von PiBs kommender Printausgabe!
Präsentiere Deine Fotografieausstellung/-veranstaltung (oder Fotobuch/-magazin) PiBs internationaler Lesern & Fotografie-Enthusiasten!
Der Druckschluss für den PiB Guide Nº39 NOV/DEZ 2021 ist der 15. Oktober 2021.
Weiterführende Infos bitte siehe PiBs Media Kit, sowie aktuelle Anzeigenpreise gerne jederzeit auf Anfrage.
Hinweis: PiB Online-Features sind jederzeit möglich – hierfür gilt o.g. Druckschluss nicht.

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel: