Einzelausstellung

»Baumfrauen«

Marie Zbikowska

Zbikowskas künstlerische Arbeiten sind stark von Theater geprägt. Dies gilt besonders für ihre Fotografien und Videoarbeiten, in denen sie sich selbst, Familienmitglieder und Freunde im jeweiligen häuslichen oder persönlichen Umfeld inszeniert. Alltägliche Gegenstände, Posen und Handlungen werden aus ihrem normalen Zusammenhang herausgelöst und durch eine reduzierte und distanzierte Darstellung verfremdet. Vertraute Orte, wie zum Beispiel private Wohnungen und öffentliche Parks werden so zum Bühnenraum für eine theatralische Inszenierung.

Marie Zbikowska lebt und arbeitet in Berlin. Geboren als Marie Kranich 1978 in Potsdam, wuchs die Tochter zweier Schauspieler zunächst in verschiedenen Städten in der DDR auf, bevor die Familie in den frühen 1980er Jahren über die Schweiz nach West-Deutschland emigrierte. Sie studierte Kommunikationsdesign an der FH Potsdam und freie Kunst an der Kunstakademie in Poznan. 2006 gründete sie zusammen mit den Künstlern René Simon und Nathalie Nienkemper in Berlin den Projekt- und Ausstellungsraum „Happenstudio“. Zbikowska arbeitet mit den Medien Fotografie, Malerei, Video und Installation und hat Ausstellungen und künstlerische Projekte in Deutschland, Polen und Italien realisiert. Seit 2015 studiert sie bei Ricarda Roggan an der Akademie Stuttgart.

Am 04. und 05. November 2017 findet zum 10. Mal die schöneberger art statt. Der Projektraum ist daher am Samstag (4. Nov) von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag (5. Nov) von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Am Samstag (4. Nov) um 15 Uhr startet eine Führung zur schöneberger art bei world in a room (Rote-Insel-Tour).

14. Okt — 25. Nov 2017
Führung (de): Samstag, 4. Nov, 15h

Brunhildstraße 7, 10829 Berlin
[Schöneberg | Tempelhof-Schöneberg]

Öffnungszeiten: Fri & Sa 14-18h
+ erweiterte Öffnungszeiten zur “Schöneberger Art”: 4. Nov: 14-18h, 5. Nov: 12-18h

Eintritt frei

Öffentliche Verkehrsmittel: S1 & Bus 104/106/204 Julius-Leber-Brücke, U7 Kleistpark
BVG Fahrplanauskunft

Weitere Empfehlungen für…
ganz Berlin

Der »PiB Guide«

Printausgabe gewünscht? Entdecke PiBs Empfehlungen für Nov/Dez 2017 im PiB Guide Nº15!

ps: Auf der Suche nach einem guten (Weihnachts-)Geschenk? Wir empfehlen das PiB Guide Geschenkabo!
Weiterlesen

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel: