Einzelausstellung

»Alliierte in Berlin – das Architekturerbe«

Mila Hacke

Ausstellung mittlerweile geschlossen, aber Podiumsdiskussion, neue digitale Angebote (Film mit Ausstellungsführung, Kurzfilmscreenings) & Wanderausstellung – Details bitte siehe unten!

Anlässlich des European Month of Photography präsentiert die Urania Berlin die Fotoaustellung „Alliierte in Berlin − das Architekturerbe” von Mila Hacke. Die Fotografien zeigen Architekturikonen, unbekanntere Kulturbauten, Schulen und Kirchen in Kasernen und Siedlungen. Neue Aufnahmen aus Karlshorst und der Sowjetischen Ehrenmale kombiniert Mila Hacke mit ihren Architekturfotos für die Ausstellung des AlliiertenMuseums 2010-2011 „Revisited − Standorte der Alliierten“ sowie ihrer Initiative „Geschenke der Amerikaner“, 2009 im Amerika Haus. Die ehemaligen Hauptquartiere, die Luftsicherheitszentrale der Vier Mächte und deren Flughäfen werden gezeigt und so der Versuch unternommen, mit dem heutigen Blick auf das vielfältige Architekturerbe der Alliierten zu schauen.

Mila Hacke ist Architekturfotografin aus Berlin, Mitglied KulturerbeNetz, Vorstandsmitglied Bundesverband Architekturfotografie BVAF.

Die Eröffnung der Ausstellung findet anlässlich des 70jährigen Jubiläums der Freiheitsglocke statt, die am 24. Oktober 1950 als Geschenk der Amerikaner im Rathaus Schöneberg eingeweiht wurde und am 2. Okt. 1990 Mitternacht mit Übertragung zum Reichstag die Deutsche Einheit eingeläutet hat.

Begleitprogramm

Führungen > entfallen aufgrund Covid-19
Kuratorenführungen am 8. & 9. & 15. April 2021, jeweils 17:30 & 20 Uhr.
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich.

Donnerstag, 18. Nov 2021, 19:30 – 21:30 Uhr > VERSCHOBEN auf Mai 2022
Podiumsdiskussion
»Kulturinstitutionen im Gespräch – Russisches Haus, Institut Français, British Council, Amerikahaus München«
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich: urania.de/alliierte-berlin

Die Kulturinstitute der Vier Siegermächte haben das Berliner und generell das deutsche Kulturleben bereichert. Ihre Bedeutung hat sich im Laufe der 30 Jahre deutscher Einheit verändert; die Stadt ist um ein Vielfaches reicher an internationalen Kulturinstitutionen. Begleitend zur Fotoausstellung „Alliierte in Berlin – das Architekturerbe“ diskutieren Vertreter dieser Häuser über ihre Arbeit im Rückblick auf die besondere Rolle in Berlin, die Überwindung des Kalten Kriegs und den politischen Wechsel 1990. Können Sprach-, Wissenschafts- und diplomatischer Austausch eine Grundlage sein, ein gemeinsames Verständnis von kultureller Zukunft zu garantieren?
Moderator: Prof. Dr. Wolfgang Krieger, Philipps-Universität Marburg
ReferentInnen:
Pavel Izvolsky, Leiter Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur
Dr. Meike Zwingenberger, Geschäftsführerin Amerikahaus München
Cyril Blondel, Botschaftsrat, Leiter Institut Français Deutschland
Paul Smith, Direktor British Council Berlin

Podiumsdiskussion mit freundlicher Unterstützung von: Friede Springer Stiftung, Berliner Landeszentrale für politische Bildung. // Projektpartner: Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur Berlin, Institut Français Berlin, British Council Berlin, Amerikahaus München // Medienpartner: Deutschlandfunk Kultur

Kurzfilm-Projektionen

1 Min. bei CONRAD Berlin-Schöneberg gegenüber der Urania, Kleiststraße und An der Urania, nach Ostern auf den Videowalls, umsonst und draußen.

Film mit Ausstellungsführung von Mila Hacke
„Digital Ausstellung: Alliierte in Berlin − das Architekturerbe“
Film (19 Min.) von Alexandra von der Heyde © kulturring.berlin

Urania Berlin

25. Okt 2020 — 15. April 2021
Ausstellung geschlossen aber neue digitale Angebote, bitte siehe Rahmenprogramm oben!

An der Urania 17, 10787 Berlin
[Ortsteil: Schöneberg | Bezirk: Tempelhof-Schöneberg]

Öffnungszeiten: Mo – Fr 16 – 22 Uhr

Eintritt frei

Weitere Empfehlungen für…
ganz Berlin

PiBs aktuelle Printausgabe
PiB Guide Nº41
MAR/APR 2022

#pibguide

Entdecke großartige Fotografieausstellungen in Berlin in PiBs zweimonatlicher Printausgabe, dem PiB Guide! Der neue PiB Guide Nº41 MAR/APR 2022 ist erschienen als Booklet, A6 Format · 36 Seiten · mit Texten auf Deutsch & Englisch · weltweiter Versand.

PiB Guide bestellen
Werde Teil von PiBs kommender Printausgabe!
Präsentiere Deine Fotografieausstellung/-veranstaltung (oder Fotobuch/-magazin) PiBs internationaler Lesern & Fotografie-Enthusiasten!
Der Druckschluss für den PiB Guide Nº42 MAY/JUNE 2022 ist der 19. April 2022!
Weiterführende Infos bitte siehe PiBs Media Kit, sowie aktuelle Anzeigenpreise gerne jederzeit auf Anfrage.
Hinweis: PiB Online-Features sind jederzeit möglich – hierfür gilt o.g. Druckschluss nicht.

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel:
Suche