© Jens Wilhelmi, From The Series IS REAL

Einzelausstellung

»IS REAL«

Jens Wilhelmi

Vernissage: Freitag, 26. Februar 2016, 18-22h (Facebook Event)
Ausstellung: 27. Februar – 6. April 2016
Kuratiert von Paulina Tsvetanova
Finissage & Artist Talk: Mittwoch, 6. April 2016, ab 18h (Artist Talk um 19h)
Öffnungszeiten: Di-Sa 15-19h
Eintritt frei

Beschreibung

Der Hamburger Fotograf Jens Wilhelmi schafft Momentaufnahmen von Ort und Zeit, von Spuren und Überbleibseln, die der Mensch hinterlassen hat. In seinen grafisch-farbigen Bildern versucht Jens Wilhelmi durch Verdichtung und Abstraktion eine Dekonstruktion der Sehgewohnheiten zu erreichen, um so eine neue kontemplative Ebene des Erlebens von Einfachheit zu schaffen.

Dabei greift der Künstler niemals gestalterisch in die vorhandene Realität ein – weder Stativ noch Blitz kommen zum Einsatz. Kein Gegenstand wird neu positioniert, nichts wird hinzugefügt oder weggenommen. Die Aufnahmen entstehen als Beobachtungen im Fluß der realen Zeit, die so eine neue, zauberhafte Dimension offenbart.

Der Alltag steckt voller Überraschungen. Dennoch wird das Alltägliche von uns allzu oft als selbstverständlich und weitestgehend unspektakulär abgetan. Das hat zur Folge, dass wir gar nicht mehr genau hinschauen.

Von der Vielfalt der Impulse, die jede Sekunde auf unserer Netzhaut verarbeitet werden müssen, können wir nur einen Teil wirklich bewusst wahrnehmen. Diese Selektion dient als eine Art Selbstschutz, da unser Gehirn sonst schnell überfordert wäre. Der allgemeine, soziale Konsens hilft uns dabei, indem er Sehenswürdigkeiten definiert. So wird uns unterbewusst eine Auswahl dessen, was wir als sehenswert empfinden sollen, suggeriert.

Sehen wir aber wirklich das, was sehenswert ist? Wie sieht die Welt durch die Augen eines neugierigen Kindes aus? Kann man jederzeit vollständig und mit allen Sinnen in der Gegenwart verankert sein?

Durch geübte Achtsamkeit und bewusstes Innehalten können wir lernen, unsere Umwelt täglich aufs Neue zu entdecken. Abseits tradierter Sehenswürdigkeiten liegt eine Welt, aus der wir mit unserem individuellen Blick immer wieder neue Bilder herauslesen können.

Wenn wir uns frei machen von dem, was wir zu wissen glauben, und bereit sind, den Ort an dem wir uns befinden täglich neu zu entdecken, dann können wir sie genießen, die Ästhetik des Alltäglichen.“, so der Künstler.

Es geht um die kontemplative Majestät, die sich in der Hülle des Unscheinbaren, Unvollkommenen, Vergänglichen verbirgt.

Text: Paulina Tsvetanova, Kuratorin, Berlin

Event Details

© Jens Wilhelmi, from the series IS REAL
|||::
Seven Star Gallery, Gormannstraße 7, 10119 Berlin, Germany

Featured Events

PiB also recommends in Mitte
FiB empfiehlt außerdem in Mitte

Tags