The galleries in Berlin are currently closed to visitors until further notice in order to help contain the spread of the coronavirus. Stay healthy, STAY AT HOME, and enjoy exploring the artworks digitally here on PiB! ps: Also follow PiB on Instagram for the upcoming takeovers by gallerists & artists!
Als Schutz vor der Verbreitung des COVID-19 Virus sind die Berliner Galerien für den Publikumsverkehr geschlossen. Bleibt gesund, BLEIBT ZUHAUSE, und genießt die Ausstellungen ausnahmsweise in digitaler Form hier auf PiB! Ps: Folgt PiB auf Instagram für die kommenden Takeovers von Galerist*innen & Künstler*innen!

Dokumentarfilm / Kino-Tour & Kinostart Deutschland

»Schönheit & Vergänglichkeit«

Ein Dokumentarfilm von Annekatrin Hendel
mit
Sven Marquardt
Dominique „Dome“ Hollenstein
Robert Paris

Deutschland, 79 min, Farbe, 2019
Kinostart Deutschland: 5. Dez 2019

Synopsis

Als junger Fotograf porträtierte Sven Marquardt unübertroffen die Ostberliner Prenzlauer-Berg-Bohème in gotischem schwarz/weiß. Nach dem Mauerfall legt er ein paar Jahre die Kamera bei Seite und taucht ins Nachtleben ab. Sein Charisma und die Arbeit an der Tür des Berghain, das in der internationalen Clubszene Kult-Status erlangt, machen ihn weltberühmt. Aber auch die Fotografie lässt ihn nicht los. Mit seinen Ausstellungen, Publikationen und Auftragsarbeiten erlangt er nun ebenfalls Weltruhm. Nacht, Rausch, Exzess und Dunkelheit strahlen seine Werke aus, obwohl sie bei Tageslicht entstehen. Die Porträts seiner DJs, Musiker, Türsteherkollegen sind erotisch, lässig, schmutzig und existenziell.
Neben Sven Marquardt begegnet Regisseurin Annekatrin Hendel in ihrem neuen, wieder sehr persönlichen Film, auch zwei seiner Modelle und Weggefährten aus der Ostberliner Punk-Zeit: Dominique „Dome“ Hollenstein, der „Marilyn des New Wave“ und Robert Paris, ebenfalls Fotograf.
Der Film begegnet drei Freunden mit einer gemeinsamen Jugend im Osten, deren Werdegang geprägt ist von ihrem künstlerischen Blick auf die Welt, von Radikalität und Offenheit. Sie lebten im Jetzt – und tun das noch immer. Sie sind sich über die Zeit in ihrem Anderssein treu geblieben – und auch der Film bleibt sich treu. Er ist auch die Liebeserklärung an eine im ständigen Wandel befindlichen Stadt. Ob es sich dabei um Robert Paris‘ legendäre Ostberlin-Ansichten handelt oder um den Charme eines der letzten unsanierten Hinterhäuser, das Dome, wie eine märchenhaften Puppenstube, heute noch bewohnt.

»Eine Art filmische Dekonstruktion der Mainstream-Meinung über die DDR-Bevölkerung.«

SCHÖNHEIT & VERGÄNGLICHKEIT erzählt nicht nur die Geschichte von der unbedingten Sehnsucht nach Individualität und Rebellion, sondern auch vom Älterwerden, von Freundschaft und Liebe. Und was Veränderung bedeuten kann, welche Chancen und Kräfte, nach einem anfänglichen spürbaren Verlust der eigenen Identität, freigesetzt werden können.

Kino-Tour in Deutschland

Am 5. Dezember 2019 startet der Dokumentarfilm SCHÖNHEIT & VERGÄNGLICHKEIT in den deutschen Kinos. Nach FASSBINDER, FÜNF STERNE und FAMILIE BRASCH trifft Regisseurin Annekatrin Hendel in ihrem neuen, wieder sehr persönlichen Film, Sven Marquardt und zwei seiner Weggefährten aus der gemeinsamen Ostberliner Punk-Zeit: Robert Paris und Dominique „Dome“ Hollenstein – eine Innenansicht der Ostberliner Subkultur der 80erJahre bis heute und eine andere Perspektive auf 30 Jahre Mauerfall.

Ab 29.11. geht die Regisseurin auf eine deutschlandweite Kino-Tour mit Filmgesprächen und wird bei einigen Terminen begleitet von Sven Marquardt.

Termine:

29. Nov 2019, 18 Uhr
Premiere in Berlin: UCI KINOWELT Colosseum
Filmgespräch mit Annekatrin Hendel und Sven Marquardt

1. Dez 2019, 17 Uhr
Hamburg: Abaton
Filmgespräch mit Annekatrin Hendel und Sven Marquardt

2. Dez 2019, 18 Uhr
Hannover: Kinos am Raschplatz
Filmgespräch mit Annekatrin Hendel und Sven Marquardt

3. Dez 2019, 20:15 Uhr
Halle: Luchs Kino
Filmgespräch mit Annekatrin Hendel

4. Dez 2019, 19 Uhr
Leipzig: Passage
Filmgespräch mit Annekatrin Hendel

5. Dez 2019, 19 Uhr
Weimar: Mon Ami
Filmgespräch mit Annekatrin Hendel und Sven Marquardt

6. Dez 2019, 20 Uhr
Potsdam: Thalia
Filmgespräch mit Annekatrin Hendel und Sven Marquardt

7. Dez 2019, 20:15 Uhr
Berlin: Lichtblick
Filmgespräch mit Annekatrin Hendel

8. Dez 2019, 15:30 Uhr
Berlin: Kino am Bundesplatz
Filmgespräch mit Annekatrin Hendel

10. Dez 2019, 20 Uhr
Berlin: Krokodil
Filmgespräch mit Annekatrin Hendel

12. Dez 2019, 19:30 Uhr
Berlin: Tilsiter Lichtspiele
Filmgespräch mit Annekatrin Hendel

Alle Termine/Screenings siehe Real Fiction Filmverleih

Team

Kamera: Martin Farkas, Johann Feindt, Thomas Plenert
Ton: Moritz Springer, Nic Nagel, Frank Bubenzer
Schnitt: Gudrun Steinbrück
Komposition: Robert Lippok
Herstellungsleitung: Heike Günther
Mischung: K13 Studios, Michael Kaczmarek
Sounddesign: Tobias Adam
Original-Tonschnitt: Andreas Vorwerk
Regieassistenz: Lisa Elstermann
Produktionskoordination: Heike Hetmanczik
Postproduction Supervisor: Renè Hendel
Musik/ Songs: Bleibeil

Buch, Regie, Produktion: Annekatrin Hendel

Mehr zum Film & der Regisseurin

SCHÖNHEIT & VERGÄNGLICHKEIT erzählt von drei Freunden mit einer gemeinsamen Jugend, deren Werdegang geprägt ist von ihrem künstlerischen Blick auf die Welt, von Radikalität und Offenheit. Aber es ist auch ein Film über die unbedingte Sehnsucht nach Individualität und Unangepasstheit, Rebellion, Älterwerden, Liebe und Freundschaft in ganz unterschiedlichen Wertesystemen. Und es ist ein Berlin-Film. Robert Paris‚ großartige Stadtansichten erzählen vom Wandel der Stadt, vom eigenwilligen Charme menschenleerer Straßen, vernagelter Türen und blinder Fenster.

Schon vor dem Mauerfall porträtiert der gelernte Fotograf Sven Marquardt, heute auch durch sein markantes Aussehen als Türsteher des legendären Technoclubs Berghain weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt, die subkulturelle Ostberliner Szene in ausdrucksstarken Schwarz-Weiß-Fotografien. Nach 25 Jahren Unterbrechung seines künstlerischen Schaffens erfindet sich Marquardt inzwischen noch einmal neu und erlangt mit seinen Ausstellungen, Publikationen und Auftragsarbeiten Weltruhm. Nacht, Rausch, Exzess und Dunkelheit strahlen seine Werke aus, obwohl sie meist bei Tageslicht entstehen. Die Porträts seiner DJs, Musiker, Türsteherkollegen sind erotisch, lässig, schmutzig und existenziell.

Autorin, Regisseurin und Produzentin Annekatrin Hendel wurde 1964 in Ostberlin geboren. Ihr Dokumentarfilm VATERLANDSVERRÄTER (2011) wurde 2013 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. FAMILIE BRASCH über die gleichnamige Funktionärs- und Künstlerfamilie, der 2018 erfolgreich im Kino lief, porträtiert drei Generationen, die die Spannungen der Geschichte innerhalb der eigenen Familie austragen – zwischen Ost und West, Kunst und Politik, Kommunismus und Religion, Liebe und Verrat, Utopie und Selbstzerstörung. Seit 2011 ist Annekatrin Hendel Mitglied der Deutschen Filmakademie.

Weltpremiere feierte SCHÖNHEIT & VERGÄNGLICHKEIT in der Sektion Panorama bei den 69. Filmfestspielen Berlin. Neben einer Teddy Award-Nominierung erhielt Annekatrin Hendel den Heiner-Carow-Preis, den sie bereits 2017 für FÜNF STERNE gewann. SCHÖNHEIT & VERGÄNGLICHKEIT lief, neben vielen weiteren nationalen und internationalen Filmfestivals, auf dem renommierten Hot Docs – Canadian International Documentary Filmfestival.

Produziert wurde der Film von IT WORKS! Medien GmbH in Koproduktion mit dem rbb, Redaktion Jens Stubenrauch, und wurde gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg, der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien, der Kulturellen Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern und Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein – Filmwerkstatt Kiel.

Weitere Informationen:
IT WORKS! Medien GmbH
Real Fiction Filmverleih
Instagram: @schoenheitundvergaenglichkeit
Facebook: schoenheitvergaenglichkeit

Uraufführung zur 69. Berlinale 2019, Berlinale Panorama
Heiner-Carow-Preis der 69. Berlinale für Annekatrin Hendel

Weltpremiere bei Hot Docs – Canadian International Documentary Filmfestival

Deutschlandpremiere beim Filmkunstfest MV, Wettbewerb
Filmfestival Schleswig Holstein, Kiel
Spanien-Premiere – Festival of German Films Madrid
Mexico-Premiere – Festival of German Films Mexico
Filmfestival Wismar
Filmfestival DER NEUE HEIMAT FILM
Filmfestival FILM OHNE GRENZEN Bad Saarow
Helsinki International Film Festival
Seattle Queer Film Festival
Tschechien-Premiere: Festival of German Films Prag
Filmfestival dokumentArt Neubrandenburg
Biberacher Filmfest
Filmfest Braunschweig
Filmfest Ahrenshoop
Kiev Musik Film Fest
FreeZone Belgrad

IT WORKS! Medien GmbH

Cinema release Germany: Dec 5, 2019
+ Cinema-Tour (see above): starting Nov 29, 2019

Weitere Empfehlungen für…
ganz Berlin

PiBs aktuelle Printausgabe
PiB Guide Nº29
MAR/APR 2020

#pibguide

Entdecke großartige Fotografieausstellungen in Berlin im druckfrischen PiB Guide Nº29 MÄRZ/APRIL 2020! Diese Ausgabe von PiBs zweimonatlichem Kunstführer ist erschienen als Booklet, A6 Format · 40 Seiten · mit Texten auf Deutsch & Englisch. Weltweiter Versand.

PiB Guide bestellen!
Sei Teil von PiBs nächster Printausgabe!
Der Druckschluss für den PiB Guide Nº30 MAI/JUNI 2020 ist der 15. April 2020.
Weiterführende Infos bitte siehe PiBs Media Kit, aktuelle Anzeigenpreise gerne jederzeit auf Anfrage.
Hinweis: PiB Online Features sind jederzeit möglich – hierfür gilt o.g. Deadline nicht.

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel: