PiB Guide Nº39 NOV/DEC 2021 ➽ Now available for order / Jetzt erhältlich!

Einzelausstellung

»Known and Strange Things Pass«

Andy Sewell

Known and Strange Things Pass handelt von der tiefen und komplexen Verflechtung von Technologie und Alltag. Es geht um die Unmittelbarkeit der Berührung und das alltägliche Wunder von Handlungen über große Entfernungen, die Durchlässigkeit der Grenzen, die die Dinge trennen und die Zerbrechlichkeit der Verbindungen, die sie zusammenhalten.“
– Eugenie Shinkle, 1000 Words Magazine

Die Kabel der transatlantischen Kommunikationsverbindung zwischen Großbritannien und Nordamerika, die dünnen Glasfaserleitungen des Unterseekabels durch das ein großer Teil unserer täglichen Datenkommunikation fließt, sowie die Orte, an denen diese Kabel auf beiden Seiten des Atlantik aus den Tiefen der See auf Land treffen, wurden für den englischen Fotografen Andy Sewell zu Fäden in einem Netz von Analogien. „Wenn wir diese beiden riesigen, unbegreiflichen Einheiten betrachten – das Internet und den Ozean – dann spüren wir ihre Fremdheit, ihre Unüberschaubarkeit. Wir verstehen ihre Gesamtheit, grundsätzlich, aber sehen oder begegnen immer nur kleinen Teilen von ihnen.“

Die Serie verbindet Technologie-Studien und Landschaftsbilder, die entlang der englischen und der amerikanischen Küste entstanden, sie ist in sich wiederholenden Sequenzen editiert und wird zur Analogie unseres modernen Lebens: „Dinge, die in ganz unterschiedlichen räumlichen oder zeitlichen Zusammenhängen existieren, vermischen sich auf einmal und koexistieren. Welten, die wir für getrennt hielten, fließen ineinander – das Nahe und das Ferne, das Internet und der Ozean, das Physische und das Virtuelle, was wir für die natürliche Welt halten und Kultur und Technologie.“

Und schließlich folgert Sewell: „Viele der Probleme, mit denen wir heute konfrontiert sind, scheinen mit einer Beschreibung der Welt zu tun zu haben, die aus starren Grenzen und festen Identitäten besteht. Die Arbeit untersucht die Verflechtungen, die wir finden, wenn wir über diese Annahmen hinausblicken und nach Verbindungen suchen, nach Linien, die zwischen hier und dort, zwischen Oberfläche und Tiefe kommunizieren.“

Andy Sewell, geboren 1978, lebt und arbeitet in London. Seine Arbeiten werden international ausgestellt und finden sich in wichtigen Sammlungen wie der des Victoria & Albert Museums in London, der Columbia University Art Collection, New York oder der MAST Foundation, Bologna. Sein erstes Buch, „The Heath“, erhielt 2012 den International Photobook Award, das aktuelle Buch zur Ausstellung, „Known and Strange Things Pass“ erschient bei Skinnerboox.

Q&A mit Gita Cooper-van Ingen – Der Greif

ROBERT MORAT GALERIE

3. Sep — 30. Okt 2021
Vernissage: Donnerstag, 2. Sep, 19 Uhr

Linienstraße 107, 10115 Berlin
[Ortsteil: Mitte | Bezirk: Mitte]

Öffnungszeiten: Di – Sa 12 – 18 Uhr

Eintritt frei

+++ Please pay attention to the current Corona regulations of the respective gallery/institution. +++ Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Bestimmungen der jeweiligen Galerie/Institution.

Weitere Empfehlungen für…
Berlin | Mitte

PiBs aktuelle Printausgabe
PiB Guide Nº39
NOV/DEZ 2021

#pibguide

Entdecke großartige Fotografieausstellungen in Berlin in PiBs zweimonatlicher Printausgabe, dem PiB Guide! Der neue PiB Guide Nº39 NOV/DEZ 2021 ist erschienen als Booklet, A6 Format · 36 Seiten · mit Texten auf Deutsch & Englisch · weltweiter Versand.

PiB Guide bestellen
Werde Teil von PiBs kommender Printausgabe!
Präsentiere Deine Fotografieausstellung/-veranstaltung (oder Fotobuch/-magazin) PiBs internationaler Lesern & Fotografie-Enthusiasten!
Der Druckschluss für den PiB Guide Nº40 JAN/FEB 2022 ist der 17. Dezember 2021.
Weiterführende Infos bitte siehe PiBs Media Kit, sowie aktuelle Anzeigenpreise gerne jederzeit auf Anfrage.
Hinweis: PiB Online-Features sind jederzeit möglich – hierfür gilt o.g. Druckschluss nicht.

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel:
Suche