The galleries in Berlin are currently closed to visitors until further notice in order to help contain the spread of the coronavirus. Stay healthy, STAY AT HOME, and enjoy exploring the artworks digitally here on PiB! ps: Also follow PiB on Instagram for the upcoming takeovers by gallerists & artists!
Als Schutz vor der Verbreitung des COVID-19 Virus sind die Berliner Galerien für den Publikumsverkehr geschlossen. Bleibt gesund, BLEIBT ZUHAUSE, und genießt die Ausstellungen ausnahmsweise in digitaler Form hier auf PiB! Ps: Folgt PiB auf Instagram für die kommenden Takeovers von Galerist*innen & Künstler*innen!

Einzelausstellung

»The Alchemy of Colour«

Alexander Gehring

Alexander Gehring untersucht in seiner zweiten Einzelausstellung bei pavlov’s dog das Verhältnis von Fotografie und Alchemie. Inwieweit wirken sie noch heute ? Alchemisten versuchten stets die Natur und die in ihr innewohnenden Prozesse zu verstehen und mit dem gewonnenen Wissen in diese Abläufe einzugreifen. Dazu gehört die Idee Elemente umzuwandeln. Das beschränkte sich nicht nur auf den Versuch Gold herzustellen, begründete aber den bis heute gültigen Ruf einer Geheimwissenschaft.

Auch bei den Abläufen der analogen Fotografie gibt es geheimnisvolle Momente. Aus einem unsichtbaren Bild (das latente Bild) wird etwas Sichtbareres – ein Abbild der Natur, der Welt. Im Fotolabor werden die Analogien zwischen Alchemie und Fotografie erlebbar. So bezeichnen viele Menschen, die zum ersten Mal den Entwicklungsprozess eines Papierbildes in der Entwicklerschale bestaunen, diesen Moment als „magisch“. Hier wie da werden durch den Einsatz von Chemikalien, Metallen und Salzen chemische Reaktionen in Gang gesetzt, die die Umwandlung von unsichtbar zu sichtbar hervorrufen und etwas Neues schaffen. Das Herzstück eines jeden Fotolabors ist die Dunkelkammer: Ein geheimnisvoller Raum, nur für Eingeweihte bestimmt, die die Gesetze und Regeln des Ortes kennen und befolgen – nichts anderes als ein Tempel einer Geheimgesellschaft.

Alexander Gehrings Ansatz ist spielerisch und hinterfragt die analoge Fotografie. Die Motive bleiben rätselhaft und bedienen sich einer alchemistischen Symbolik: die Elemente der Natur, ihre Farben und Aggregatzustände. Die oft verwendete Farbe Rot schlägt eine Brücke. Das rote Licht der Dunkelkammer ist zugleich ein Wahrzeichen der Alchemisten. Rot war in der Alchemie die Farbe der Farben. Dies geht unter anderem auf Rubinglas zurück, das bei alchemistische Experimenten entdeckt wurde. Es wird bis heute geschätzt – genau wie die analoge Fotografie.

Michael Biedowicz

Der in Berlin lebende Künstler Alexander Gehring (*1981 in Bielefeld) studierte Fotografie und neue Medien an der Fachhochschule Bielefeld sowie am London College of Communication. Seine Arbeiten wurden unter anderem in der Aperture Gallery in New York, im Museum Morsbroich, der Warte für Kunst in Kassel, der Galerie Tagomago Paris sowie im Camera Club New York ausgestellt. 2016 gewann er den Merck Preis der Darmstädter Tage der Fotografie.

Anm. d. Red.:
Weitere Arbeiten von Alexander gibt es auch in seinem PiB Portfolio.

[rhc_venue_image]

16. März — 14. April 2018
Vernissage: Donnerstag, 15. März, 19-22h
Facebook Event

[btn_ical_feed]

Bergstraße 19, 10115 Berlin
[Mitte | Mitte]

Öffungszeiten: Do-Sa 16-20h, und nach Vereinbarung

Eintritt frei

Weitere Empfehlungen für…
Berlin | Mitte

PiBs aktuelle Printausgabe
PiB Guide Nº32
SEP/OKT 2020

#pibguide

Entdecke großartige Fotografieausstellungen in Berlin in PiBs zweimonatlicher Printausgabe, dem PiB Guide! Der PiB Guide Nº32 SEP/OKT ist erhältlich als Booklet, DIN A6 Format · 56 Seiten · mit Texten auf Deutsch & Englisch · weltweiter Versand.

PiB Guide bestellen
Werde Teil von PiBs kommender Printausgabe!
Präsentiere Deine Fotografieausstellung/-veranstaltung (oder Fotobuch/-magazin) PiBs internationaler Lesern & Fotografie-Enthusiasten!
Der Druckschluss für den PiB Guide Nº33 NOV/DEZ 2020 ist der 17. Oktober 2020.
Weiterführende Infos bitte siehe PiBs Media Kit, aktuelle Anzeigenpreise gerne jederzeit auf Anfrage.
Hinweis: PiB Online-Features sind jederzeit möglich – hierfür gilt o.g. Druckschluss nicht.

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel:
Suche