PiB Guide Nº39 NOV/DEC 2021 ➽ Now available for order / Jetzt erhältlich!

Workshop

»Berlin – a cross section«

Fotografie-Workshop von p: photography unlimited berlin,
mit Andreas Marx, Ralph Rosenbauer, Alexander Schippel

In Kooperation mit PhaseONE & Novoflex

Im Rahmen des European Month of Photography Berlin (EMOP 2020) veranstaltet p: photography unlimited den Workshop „Berlin – a cross section“ vom 9. bis 11. Oktober 2020.

Berlin ist abstoßend, laut, dreckig und grau, Baustellen und verstopfte Straßen wo man geht und steht – aber mir tun alle Menschen leid, die hier nicht leben können!“

So beschrieb die Trägerin des Verdienstordens des Landes Berlin, Anneliese Bödecker (1932–2015), ihre Stadt.

Mit dem Thema „Architekturphotographie im urbanen Kontext“ wollen wir uns mit dieser Ambivalenz der Wahrnehmung der deutschen Hauptstadt photographisch auseinandersetzen. Unter dem Titel »Berlin – a cross section« werden wir einen bebilderten Querschnitt vom politischen Mittelpunkt der Stadt, dem Roten Rathaus, bis zum Vereinssitz von p: berlin in Oberschöneweide erstellen, der das breite Spektrum an urbanen Landschaften abbildet. Im Gegensatz zu den vorherigen Workshops stehen 2020 also keine Einzelgebäude im Fokus, sondern vielmehr die Interaktion von Gebäuden mit ihrer Umgebung und dem sie umgebenden städtischen Leben.

Unter der Leitung von drei erfahrenen Referenten analysieren wir am ersten Kurstag gemeinsam die Bildsprache renommierter Photographen verschiedener Epochen und Stilrichtungen in Bezug auf Stadtlandschaften. Im Anschluss erarbeiten wir in der Gruppe Gestaltungsideen für die praktische Arbeit am Folgetag.

Der Samstag steht vollkommen im Zeichen der praktischen photographischen Arbeit: In drei Kleingruppen (max. 3 Teilnehmer, betreut von je einem Referenten) folgen wir der imaginären Linie zwischen Rotem Rathaus und p: berlin. Auf dieser Achse liegen wichtige Landmarken, wie z.B. das Alte Stadthaus, die Jannowitz-Brücke, das Heizkraftwerk Mitte, die Behala mit dem Viktoriaspeicher und nicht zuletzt das Sowjetisches Ehrenmal im Treptower Park. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit verschiedene Produkte unseres Kooperationspartners NOVOFLEX (wie z.B. Stative und Panormaköpfe) in der Praxis zu testen. Dabei haben sie die Wahl, ob sie mit ihrer eigenen Ausrüstung arbeiten wollen oder Setups unseres Partners PhaseONE (PhaseOne XT) testen möchten.

Nach einer kurzen Einführung zum digitalen Workflow und zur RAW-Entwicklung mit CaptureOne am Sonntagvormittag besteht die Gelegenheit, die eigenen Aufnahmen unter Anleitung der Referenten zu bearbeiten und für den Druck aufzubereiten. Nach einer kurzen Einführung in den Fine-Art-Druck bildet die gemeinsame Bilddiskussion und -kritik den Abschluss der Veranstaltung.

Der Workshop »Berlin – a cross section« wendet sich an fortgeschrittene Amateur- und Berufsphotographen, die im gemeinsamen Austausch und unter erfahrener Leitung ihre Skills in der Photographie städtischer Landschaft weiterentwickeln möchten.

9.10.2020 15.00 bis 19.00 Uhr (im Anschluss lockeres get-together)
10.10.2020 10:00 bis 18:00 Uhr (on location)
11.10.2020 9:00 bis 16:00 (postprocssing und Bilddiskussion)

Die Referenten

Andreas Marx absolvierte seine Meisterprüfung an der Bayerischen Staatslehranstalt für Photographie in München. In der Folge gründete er ein eigenes Studio und engagierte sich in der Lehrlingsausbildung, im Meisterprüfungsausschuss, der Fotografeninnung Schwaben und München sowie im PIC-Verband. Seit 2012 betreut er zudem als Fototechnischer Leiter bei NOVOFLEX Produktentwicklung und -tests und vertritt die Firma bei Workshops im In- und Ausland.

Ralph Rosenbauer studierte Archäologie und Geschichte in Berlin. Im Anschluss daran war er zehn Jahre in der Archäologischen Feldforschung unter anderem in Italien, Griechenland, der Türkei, Israel und Ägypten tätig. Während dieser Zeit arbeitete er an verschiedenen photographischen Projekten Die dabei entstandenen Kenntnisse vermittelt er auf Workshops im In- und Ausland.

Alexander Schippel spezialisierte sich schon bald nach seiner photographischen Ausbildung an der Freien Universität Berlin auf das Feld der Architekturphotographie. Im Jahr 2000 erschienen seine Aufnahmen im Bildband „Potsdamer Platz – Urbane Architektur für das neue Berlin“. Seitdem ist er aus der Berliner Architekturphotographieszene nicht wegzudenken. Er dokumentierte Jahrhundertwerke wie den Umbau der Berliner Staatsoper, die Renovierung des Pergamonmuseums und zuletzt auch den Wiederaufbau des historischen Stadtschlosses zum Humboldt Forum. Alexander Schippel ist Gründer und Vorsitzender des Netzwerkes p: photography unlimited.

Kosten:
390,- € für 3 Tage Workshop, 2x Verpflegung, 1 Print (290,- € für Studierende oder Photograph*Innen in Ausbildung)
Unterrichtssprache:
Deutsch
Ort:
p: photography unlimited berlin e.V.
Wilhelminenhofstraße 68 A, Haus 15 (Gelände BAE)
12459 Berlin-Oberschöneweide

Zur Workshop-Anmeldung

Über p: photography unlimited berlin

p: photography unlimited berlin hat in Oberschöneweide einen Ort mit Werkstätten und Laboren eingerichtet, an dem die besten Voraussetzungen herrschen, um gute Kunst zu schaffen. p:berlin sieht seine Aufgabe darin, die künstlerische Fotografie als Kunstform in ihren analogen wie digitalen Ausprägungen zu erhalten, ihre Produktion zu fördern und vor allem ihre Weiterentwicklung zu ermöglichen.

Medienpartner: PiB (Photography in Berlin)

Workshop: 9. — 11. Okt 2020

Wilhelminenhofstraße 68 A, Haus 15 (Gelände BAE), 12459 Berlin
[Ortsteil: Oberschöneweide | Bezirk: Treptow-Köpenick]

Öffnungszeiten für diese Veranstaltung: bitte siehe oben

Workshop-Gebühr: bitte siehe oben

Weitere Empfehlungen für…
ganz Berlin

PiBs aktuelle Printausgabe
PiB Guide Nº39
NOV/DEZ 2021

#pibguide

Entdecke großartige Fotografieausstellungen in Berlin in PiBs zweimonatlicher Printausgabe, dem PiB Guide! Der neue PiB Guide Nº39 NOV/DEZ 2021 ist erschienen als Booklet, A6 Format · 36 Seiten · mit Texten auf Deutsch & Englisch · weltweiter Versand.

PiB Guide bestellen
Werde Teil von PiBs kommender Printausgabe!
Präsentiere Deine Fotografieausstellung/-veranstaltung (oder Fotobuch/-magazin) PiBs internationaler Lesern & Fotografie-Enthusiasten!
Der Druckschluss für den PiB Guide Nº40 JAN/FEB 2022 ist der 17. Dezember 2021.
Weiterführende Infos bitte siehe PiBs Media Kit, sowie aktuelle Anzeigenpreise gerne jederzeit auf Anfrage.
Hinweis: PiB Online-Features sind jederzeit möglich – hierfür gilt o.g. Druckschluss nicht.

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel:
Suche