The galleries in Berlin are currently closed to visitors until further notice in order to help contain the spread of the coronavirus. Stay healthy, STAY AT HOME, and enjoy exploring the artworks digitally here on PiB! ps: Also follow PiB on Instagram for the upcoming takeovers by gallerists & artists!
Als Schutz vor der Verbreitung des COVID-19 Virus sind die Berliner Galerien für den Publikumsverkehr geschlossen. Bleibt gesund, BLEIBT ZUHAUSE, und genießt die Ausstellungen ausnahmsweise in digitaler Form hier auf PiB! Ps: Folgt PiB auf Instagram für die kommenden Takeovers von Galerist*innen & Künstler*innen!

Gruppenausstellung

»DRIFT«

Ostkreuzschule für Fotografie | Seminar Ina Schoenenburg

Johanna Bürger, Xiao Chen, Petra Dachtler, Charlotte Jung, Jürgen Keiper, Isabel Kittler, Mirko Lux, Anastasia Lobanova, Anja Maier, Věra Öztürk, Michael O’Ryan, Katya Romanova, Vincent Wechselberger

DRIFT ist eine Gruppenausstellung von Seminarteilnehmer*innen der Ostkreuzschule für Fotografie unter der Leitung von Ina Schoenenburg. Während ihrer einjährigen Projektzeit haben sich die Teilnehmer*innen in ihren jeweiligen Arbeiten vom Privatesten bis an die Ränder der gesellschaftlichen Realität begeben. Die Ergebnisse ihrer Erkundungen präsentieren sie im Berliner Kunstquartier Bethanien vom 28. Februar bis 1. März.

VORSTELLUNG ALLER SERIEN

Johanna Bürger
Dazwischen

Johanna Bürger ist mit ihrer Arbeit „Dazwischen“ auf der Suche nach ihren biografischen Ursprüngen und dem Verhältnis von Identität und Unterschied in ihrer Persönlichkeit. In eindringlichen Stillleben und Selbstporträts erkundet sie das atmosphärische Oszillieren zwischen Geschlechtern, Identitäten und Zuschreibungen ihrer Generation. Es geht Johanna Bürger um Suche nach Schutz und Selbstermächtigung zugleich – gepackt in ein Leben.

Xiao Chen
Zusammen

„Ob die uns verbleibende Zeit schön wird…”

„Zusammen gegen Alleinsein. Zusammen gegen Angst. Zusammen gegen den Tod…“

In Deutschland leben nach einer konservativen Schätzung bis zu 1.8 Millionen schwule, lesbische, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche (LSBTI) Senior*innen im Alter von über 60 Jahren (niedersächsisches Sozialministerium). Über die Lebensformen sowie Lebenssituationen von homosexuellen Senior*innen in Deutschland ist nach wie vor sehr wenig bekannt.

„Zusammen“ ist eine Serie über ein schwules Paar: Horst (80) und Leopold (60), die sich schon seit 15 Jahren kennen. Es ist nur ein kleiner Ausschnitt aus ihrem Alltag, mit dem Fokus auf der gegenseitigen Unterstützung, ihren Verletzlichkeiten und auch den Widerstandskräften, die ihnen im Laufe ihrer eigenen Biografien erwachsen sind.

Petra Dachtler
Alexandrowka

Das russische Musterdorf, 1826 vom Preußischen König Friedrich Wilhelm III in Potsdam errichtet, zeigt sich Touristen von seiner romantischen Seite. Doch wer lebt hinter den Holzfassaden ? Petra Dachtler porträtiert einige der Bewohner in ihrem privaten Umfeld und zeigt ihr Leben aus nächster Nähe zwischen Alltag und historischem Erbe.

Charlotte Jung
Zwischen Land und Meer

Charlotte Jungs Serie “Zwischen Land und Meer” führt zurück in die tristen, menschenleeren, nordischen Landschaften ihrer Kindheit.
Auf ihrer Spurensuche durch dunkle Herbsttage entdeckt sie vertraute Stimmungen und ein Gefühl von Heimat wieder.

Jürgen Keiper
Peripherie

Vom Zentrum zur Peripherie. Das ist die Bewegung dieser Bildstrecke: Orte am Rande von Berlin, Lebenssituationen und Stimmungen werden hier abgebildet. Scheinbar obsolete Biographien finden sich ebenso wie moderne Fluchtpunkte. Die Peripherie wird zum Zentrum.

Isabel Kittler
Das Dorf

Nur 100 km nördlich, doch völlig anders mit all seinen Bräuchen und Traditionen. Vom Stadtmenschen nach seinen Maßstäben bewertet, verachtet, verfremdet. Das Nebeneinander zweier Welten jedoch ist real und möglich. Die Fotografin möchte diese andere Welt zeigen. Neugierig. Mit Demut.

Mirko Lux
Lange Nachmittage

Für seine Arbeit „Lange Nachmittage“ hat sich Mirko Lux auf die Suche nach den Sommern seiner Kindheit gemacht, nach Tagen, die nie enden wollen, verrinnenden Nachmittagen und langem Dämmern.

Anastasia Lobanova
In person.

Letztes Jahr musste ich aus beruflichen Gründen sehr viel reisen. Diese Serie ist meine Beobachtung von stimmungsvollen und schnell wechselnden Locations, welche sich am Ende in einen verträumten und surrealen Ort verwandelt haben, der zu weit weg von Zuhause ist.

Anja Maier
zwei

Anja Maier geht in der Arbeit „zwei“ der Frage nach, was ein Paar nach dreißig gemeinsamen Jahren verbindet. Was da noch pulsiert, wenn aus den Dekaden im Eiltempo, zwischen Kindern, Jobs und Improvisation, zwei Menschen hervortreten, die von nun an Zeit füreinander haben.

Věra Öztürk
Stille Spuren

Vera Öztürks Arbeit „Stille Spuren“ dokumentiert Artefakte des Privatesten. Wenn ein Kind noch vor oder kurz nach der Geburt stirbt, bleiben den Eltern nur wenige Erinnerungen. Kleinigkeiten wie eine Rassel oder nie getragene Söckchen werden zu Schätzen, die den Kindern einen sicheren Platz in der Erinnerung und damit hier auf der Erde geben.

Michael O’Ryan
Close to Home

Das Seltsame und der Luxus des Alltäglichen, ein paar ungeplante Momente ergeben ein Teil des Gesamtbildes.

Katya Romanova
In your face

Katya porträtiert Berliner Jugendliche und bittet sie, mit einfachen visuellen Hilfsmitteln zu zeigen, mit welchen Herausforderungen und Gedanken sie sich im Alltag konfrontieren. Sie stellen sich häufig Fragen über Selbstverständnis, exponierte Erwartungen, Beziehungen und soziale Themen, die ihr Leben beeinflussen. Wie sehen sie mich? Wie möchte ich in den sozialen Medien aussehen? Werde ich gut ankommen? Was kann ich gegen Mobbing und Diskriminierung tun? Was und wer kann mich unterstützen? Katya zeichnet ein Bild von Berliner Teens, die offen, mutig, provokant, sensibel und spielerisch sind. Inspiration: Faina Yunusova, #100daysofQuestions.

Vincent Wechselberger
When I come to visit

Vincent Wechselberger portraitiert seine jungen, queeren Freund*innen, die ihren jeweiligen Platz in der heutigen Gesellschaft suchen und behaupten. Seine Fotos sind in einem safe space entstanden, einem geschützten Raum von Intimität und Nähe.

Ostkreuzschule für Fotografie Berlin

28. Feb — 1. März 2020
Vernissage: Donnerstag, 27. Feb, 19 Uhr

Mariannenplatz 2, 10997 Berlin
[Ortsteil: Kreuzberg | Bezirk: Friedrichshain-Kreuzberg]

Öffnungszeiten: Täglich 10 – 20 Uhr

Eintritt frei

Weitere Empfehlungen für…
ganz Berlin

PiBs nächste Printausgabe
PiB Guide Nº31
JULI/AUG 2020

#pibguide

Entdecke großartige Fotografieausstellungen in Berlin in PiBs zweimonatlicher Printausgabe, dem PiB Guide! Aufgrund von Covid-19 erscheint der PiB Guide Nº30 MAI/JUNI nur in digitaler Form hier auf PiBs Website, um euch möglichst flexibel über Terminänderungen informieren zu können.
Der PiB Guide Nº31 JULI/AUG 2020 wird dann wieder wie gewohnt in gedruckter Form als Booklet erscheinen, und kann gerne bereits vorbestellt werden. Booklet, A6 Format · tbd Seiten · mit Texten auf Deutsch & Englisch · weltweiter Versand.

PiB Guide Nº31 vorbestellen!
Werde Teil von PiBs nächster Printausgabe!
Präsentiere Deine Fotografieausstellung/-veranstaltung oder auch fotogr. Publikation/Fotomagazin/Fotobuch PiBs internationaler Leserschaft an Fotografie-Enthusiasten!
Der Druckschluss für den PiB Guide Nº31 JULI/AUG 2020 ist der 13. Juni 2020.
Weiterführende Infos bitte siehe PiBs Media Kit, aktuelle Anzeigenpreise gerne jederzeit auf Anfrage.
Hinweis: PiB ONLINE-FEATURES sind jederzeit möglich – hierfür gilt o.g. Druckschluss/Deadline nicht.

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel: