From The Series Vergissmeinnicht © Julian Slagman

Gruppenausstellung

»IMPRESSUM«
Abschlussausstellung #21

Lukas Becker, Leo Braun, Loïc Laforge, Ilja Niederkirchner, Julia Novy, Julian Slagman

Vernissage: Freitag, 28. April 2017, 19h
Ausstellung: 29. April – 28. Mai 2017
Öffnungszeiten: Do-So 13-18h
Erweiterte Öffnungszeiten zum Gallery Weekend Berlin 2017 (Apr 28-30): 10-18h
Eintritt frei
Weitere Veranstaltungen der Neuen Schule für Fotografie

Description

Die Ausstellung IMPRESSUM zeigt sechs fotografischen Positionen von Absolventinnen und Absolventen der NEUEN SCHULE FÜR FOTOGRAFIE.

Der Titel IMPRESSUM, lateinisch für “Hineingedrücktes” oder “Aufgedrücktes”, steht für den Teil einer Publikation, der Angaben über die Herkunft macht und die Verantwortlichen benennt. Mit der Wahl dieses Titels wollen die Studierenden ihre Autorenschaft betonen und auf die Identifikation und Empathie ihrer Blicke und ihre künstlerische Praxis verweisen.

Leo Brauns Bilder seines Großvaters “Willi” zeigen leicht überzeichnet und großformatig eine Beziehung, in der sein Großvater wie aus der Zeit gefallen zu sein scheint. Details in Form eines Brillenetuis oder eines gehäkelten Kissens offenbaren seine Einsamkeit.

Die Arbeit “Vergissmeinnicht” von Julian Slagman erzählt in ähnlicher Manier von der Nähe zur Amateurfotografie und spannt über Fundstücke aus dem Familienalbum eine Welt auf, in der die Fotografie als Mitglied der Familie und als gemeinschaftbildend verstanden wird.

Dem Geheimnis der Liebeserfahrung darf in der Serie “The only thing that matters” von Ilja NIederkirchner beigewohnt werden. Durch die Begegnung mit ihren Ängsten, Sehnsüchten und körperlichen Begehren verändert sich das Beisammensein der Liebenden miteinander.

Lukas Becker berichtet in seiner umfangreichen Serie “Freunde der Nacht” vom Zusammenhalt einer Gemeinschaft, die sich über Musik und eine gemeinsame Lebenseinstellung definiert. Er zeigt Porträts aus der Gothic-Szene und rückt die Betrachter in eine intime Nähe zu den Dargestellten.

In der Arbeit “The Escape” von Julia Novy erhalten vermeintlich gewöhnliche Momente Achtsamkeit mittels Fotografie. Das Schwimmengehen in einem See bringt sie den Betrachtern auf eine anteilnehmende Art und Weise filmisch und fotografisch näher.

Loïc Laforge beobachtet in seiner Arbeit “Touchs d’espoir” eine politische Gemeinschaft und gibt einen Einblick in das Leben von palästinensischen Kindern. Er zeigt ihr Leben zwischen Skatepark und politischem Widerstand auf der Straße.

IMPRESSUM erzählt vom Privaten. Die Arbeiten eint der persönliche Blick auf seine Protagonisten. Sie verorten sich im Feld der subjektiven Dokumentationen und lassen die Betrachter am Spiel mit der Intimität und dem eigenen Blick teilhaben.

Am 6. Mai 2017, unserem Tag der offenen Tür, werden ab 16 Uhr Buchpräsentationen der ausstellenden AbsolventInnen stattfinden.

Öffnungszeiten der Galerie: Do-So 13-18 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten zum Gallery Weekend Berlin 2017: 29.-30. April 10-18 Uhr
Tag der offenen Tür: 6. Mai 2017, 13-19 Uhr

Website: NEUE SCHULE FÜR FOTOGRAFIE

Event Details

Neue Schule für Fotografie Berlin
|||::
Brunnenstraße 188-190, 10119 Berlin, Germany

Tags

 

} ) ( jQuery );