Duo-Ausstellung

»Tokyo meets Berlin – A Tale of two Cities«

Fotografien von Markus Lehr & Toru Ukai

„Tokyo meets Berlin“ versucht einen visuellen Diskurs zu eröffnen zwischen zwei urbanen Ballungsräumen und Gesellschaften. Gleichzeitig ist diese Ausstellung aber auch ein Zusammentreffen zweier Fotografen, deren Arbeiten eng miteinander verbunden erscheinen: In Ihrer gleichermaflen subtilen Herangehensweise zeigen Sie uns hier Ihre jeweiligen Sichtweisen und beginnen einen spannenden, interkulturellen Dialog.

Toru Ukai (鵜養 透) ist ein Meister im Herausarbeiten von visuellen „Zen-Momenten“. Seine Bilder zeigen oft eine alltägliche urbane Szene, die plötzlich angehalten zu sein scheint. In seinen Worten:

Eine Fotografie kann etwas herausstellen, was eigentlich versteckt ist im gemächlich dahinfließenden täglichen Leben. Für mich zelebriert das Fotografieren ein beständiges Hin und Her zwischen dem „Sichtbaren“ und dem „Unsichtbaren“.

Torus Bilder wirken so als hätte er sie unterbewusst erfahren, als wären sie gewissermaßen schon vorher dagewesen. In diesem Sinne laden sie uns weniger ein zur Interpretation sondern eher zu einer Art Meditation. Die Ausstellung zeigt erstmals einige seiner Werke in Deutschland.

Markus Lehrs‘ Fotografien erkunden die Gestaltungskraft des Menschen, das Beabsichtigte, aber auch das Zufällige.
Mit Licht, Stimmung und einem Dialog der vorgefundenen Dinge erarbeitet er Szenen, die uns in ihrer Dramaturgie überraschen und uns einen ganz neuen Zugang zu den gezeigten Orten und Dingen vermitteln. Er sagte uns:

Ich habe früher einige Zeit in einem Theater gearbeitet. Und der Moment, wenn das Stück vorbei war und die Bühne leer bis auf ein paar Requisiten, das war meistens der beeindruckendste Augenblick für mich. Das Theater war verlassen, aber die Bühne war noch in Licht getaucht und die Dinge dort schienen ein eigenes Leben anzunehmen. Solchen Momenten versuche ich in meinen Bildern nachzuspüren.“

Beide Fotografen haben die Auswahl der gezeigten Bilder gemeinsam vorgenommen und werden zur Vernissage anwesend sein.

LA CAMERA CHIARA

7. Sep — 19. Okt 2019
Vernissage: Freitag, 6. Sep, 19h

Pestalozzistraße 13, 10625 Berlin
[District: Charlottenburg | Borough: Charlottenburg-Wilmersdorf]

Öffnungszeiten: Di-Fr 12-18h, Sa 10-15h

Eintritt frei

Weitere Empfehlungen für…
ganz Berlin

PiBs aktuelle Printausgabe
PiB Guide Nº28
JAN/FEB 2020

#pibguide

Entdecke großartige Fotografieausstellungen in Berlin im druckfrischen PiB Guide Nº28 JAN/FEB 2020! Diese Ausgabe von PiBs zweimonatlichem Kunstführer ist erschienen als Booklet, A6 Format · 48 Seiten · mit Texten auf Deutsch & Englisch. Weltweiter Versand.

PiB Guide bestellen!
Sei Teil von PiBs nächster Printausgabe!
Der Druckschluss für den PiB Guide Nº29 MAR/APR 2020 ist der 16. Feb 2020.
Weiterführende Infos bitte siehe PiBs Media Kit, aktuelle Anzeigenpreise gerne jederzeit auf Anfrage.
Hinweis: PiB Online Features sind jederzeit möglich – hierfür gilt o.g. Deadline nicht.

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel:
Suche