Gruppenausstellung & Festival

»Caruso sings again!« Festival

Aimé Dupont, Herman Mishkin, Beat Presser, Joachim Rissmann, Karen Stuke, Caruso Kronenboden Collection

Kuratiert von Karen Stuke (Kronenboden)

Angefangen hat alles mit einem Grammophon.
Dann kamen die Schellackplatten, eine nach der anderen.
Dann die Bücher. Dann das Wissen und das „noch mehr wissen wollen“.
Und noch mehr Patten. Filme. Und Geschichten.
Es geht um die Anfänge – durch das Grammophon zieht Enrico Caruso in die Wohnzimmer der Welt ein.
Er wird der berühmteste Tenor in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts; ob er der Beste war kann man nicht sagen.
Dass man die wirkliche stimmliche Qualität Carusos aufgrund der unzureichenden Aufnahmetechnik nicht ergründen kann, macht sein Vermächtnis umso geheimnisvoller.
Doch darum geht es nicht. Es geht um eine Idee.
Und darum, eine Geschichte zu erkunden.
Er geht darum, Geschichten zu erzählen.
In eine Zeit, in ein Leben einzutauchen.
Wie man damals mit ihm umging, wie man heute mit ihm umgeht.
Mit ihm und dem Grammophon.
Wie ist es, so berühmt zu sein? Wie ist es, für eine Stimme zu leben?

Es gibt eine Ausstellung mit Arbeiten von Aimé Dupont, Herman Mishkin, Beat Presser, Joachim Rissmann, Karen Stuke, und der Caruso Kronenboden Sammlung.
Es gibt Musik: sechs Grammophone
Es gibt 100 Schellackplatten.
Es gibt Filme mit und über Caruso.
Es gibt Bücher.
Es gibt Talks und es gibt Dinnerabende mit Caruso Leibgerichten.

Das Caruso Festival findet in den Projekträumen Kronenboden, COPYRIGHTberlin und uqbar statt. Öffnungszeiten: Freitag, Samstag und Sonntag von 15 bis 19 Uhr.

[rhc_venue_image]

1. — 25. Feb 2018
Vernissage: Mittwoch, 31. Jan, 19h
+ Rahmenprogramm: siehe Flyer oben & jeweilige Websites
Finissage: Sonntag, 25. Feb, 15h

[btn_ical_feed]

Alle 3 Projekträume: Schwedenstraße 16, 13357 Berlin
[Gesundbrunnen | Mitte]

Öffnungszeiten: Fr-So 15-19h

Eintritt frei

Weitere Empfehlungen für…
Berlin | Mitte

PiBs aktuelle Printausgabe
PiB Guide Nº41
MAR/APR 2022

#pibguide

Entdecke großartige Fotografieausstellungen in Berlin in PiBs zweimonatlicher Printausgabe, dem PiB Guide! Der neue PiB Guide Nº41 MAR/APR 2022 ist erschienen als Booklet, A6 Format · 36 Seiten · mit Texten auf Deutsch & Englisch · weltweiter Versand.

PiB Guide bestellen
Werde Teil von PiBs kommender Printausgabe!
Präsentiere Deine Fotografieausstellung/-veranstaltung (oder Fotobuch/-magazin) PiBs internationaler Lesern & Fotografie-Enthusiasten!
Der Druckschluss für den PiB Guide Nº42 MAY/JUNE 2022 ist der 19. April 2022!
Weiterführende Infos bitte siehe PiBs Media Kit, sowie aktuelle Anzeigenpreise gerne jederzeit auf Anfrage.
Hinweis: PiB Online-Features sind jederzeit möglich – hierfür gilt o.g. Druckschluss nicht.

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel:
Suche