Ausstellungs- und Buchprojekt

»Berlin <> Rio: Spuren und Erinnerungen«

Andreas Valentin

Das Projekt Berlin <> Rio: Spuren und Erinnerungen fokussiert auf die Lebenslinie einer Familie in unterschiedlichen politischen und kulturellen Systemen über fünf Generationen und ist im Kontext zeitgenössischer Fragestellungen aktueller denn je. Am Beispiel der Geschichte der jüdischen Familie Valentin Manheimer wird ihr gesellschaftlicher Aufstieg im Kaiserreich und in der Weimarer Republik, ihre Verfolgung in der Zeit des Nationalsozialismus, die Emigration und Etablierung in Brasilien sowie die Re-Migration nach Deutschland thematisiert.

Der in Rio de Janeiro lebende Kurator Andreas Valentin entstammt der fünften Generation der Familie. Er nutzt die Fotografie als narratives Instrument und zeigt historische Fotografien sowie Dokumente vornehmlich aus dem Familienarchiv, daraus erstellte Fotofilme und Re-Enactments in Form eigener aktueller Fotografien. Zuletzt wurde das Projekt mit einem Preis der brasilianischen Kunststiftung ausgezeichnet.

Vernissage: Donnerstag, 3. Mai 2018, 19h
Einführung Dr. Andreas Krase

Rahmenprogramm

Donnerstag, 17. Mai, 19h
»R/emigration – Schicksal und Aufgabe«. Andreas Valentin und Andreas Krase im Gespräch (in dt. Sprache).

Mittwoch, 13. Juni 2018, 18 Uhr
Führung (in dt. Sprache)

Freitag, 13. Juli 2018, 17 Uhr
Führung (in dt. Sprache)

Zeitgleiche Ausstellung im HAUS am KLEISTPARK | Projektraum:
Amélie Losier »SAYEDA – Frauen in Ägypten. Women in Egypt. Femmes d‘Égypte«

4. Mai — 29. Juli verlängert bis 12. Aug 2018
Vernissage: Donnerstag, 3. Mai, 19h
Rahmenprogramm: siehe oben

Grunewaldstraße 6 – 7, 10823 Berlin
[Schöneberg | Tempelhof-Schöneberg]

Öffnungszeiten: Di-So 11-18h

Eintritt frei

Weitere Empfehlungen für…
ganz Berlin

COVER FOTO: Wim Wenders, reluctant, unknown photographer, 1971 © Wim Wenders, Courtesy Wim Wenders Stiftung. Ausstellung »Wim Wenders . Sofort Bilder« bei C/O Berlin.

Der »PiB Guide«

Printausgabe gewünscht? Entdecke PiBs Empfehlungen für Juli/August 2018 im neuen PiB Guide Nº19! Diese Ausgabe von PiBs zweimonatlichem Kunstführer ist erschienen als A6 Booklet / 44 Seiten / mit Texten auf Deutsch & Englisch. Der Versand ist möglich innerhalb Deutschlands und in alle EU-Länder.

Hinweis: Druckschluss für den PiB Guide Nº20 Sep/Okt ist Dienstag, der 14. August.
Exemplar bestellen!

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel:
Suche