PiB Guide Nº39 NOV/DEC 2021 ➽ Pre-order today / Jetzt vorbestellen!

Gruppenausstellung

»about last year«
Lockdown Photography

Holger Biermann | Annemie Martin & Jana Kießer | The Journal Kollektiv

Auf einmal stand die Welt still. Als das Corona-Virus im letzten Jahr Deutschland erreichte, änderte sich der Alltag für alle abrupt. In der Fotografie Ausstellung „about last year“ zeigt der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus vom 19.8.-19.9.2021, wie bekannte Fotograf:innen diese besondere Zeit erlebt und festgehalten haben. Zu sehen sind die fotografischen Serien „Von Kartoffelrosen und brennenden Baumkronen“ von Annemie Martin und Jana Kießer, „Es ist genug Angst für alle da“ von Holger Biermann sowie ein Video-Beitrag des globalen Fotografinnen Kollektiv The Journal.

Berlin, den 5. August 2021. Die Ausstellung „about last year“ zeigt in sehr unterschiedlichen Positionen, wie Künstler:innen sich in der Enge des Lockdowns und des Stillstands neue Räume geschaffen haben, um sich mitzuteilen und das persönliche Erlebnis gesellschaftlich einzuordnen. Die fotografischen Arbeiten führen uns zurück in das letzte Jahr, das leider immer noch kein abgeschlossenes Kapitel ist. Während es den Fotografen Holger Biermann sofort wieder auf die Straße trieb, um die Stille und beunruhigende Leere der Stadt einzufangen, haben sich die Fotografinnen Annemie Martin und Jana Kießer einen eigenen privaten, sehr intimen Raum der Konversation geschaffen und mittels Fotografie und schriftlichen Aufzeichnungen über eine große Entfernung miteinander Kontakt gehalten. Das Fotografie Kollektiv The Journal schließlich schuf einen virtuellen Raum für Unterstützung und Inspiration, um die Pandemie zu dokumentieren und sicherzustellen, dass die eindrucksvollen Bilder von Fotografinnen aus der ganzen Welt gleichermaßen in die Geschichte dieser Zeit eingehen.

Mirja Linnekugel, künstlerische Leiterin Freundeskreis Willy-Brandt-Haus, sagt: „Als der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus diese Ausstellung 2020 für den Sommer 2021 plante, dachte man auf eine Zeit zu blicken, die vergangen ist. Keiner rechnete mit Beta und Deltavarianten eines Virus, welches uns immer noch begleitet und weiterhin vor immense Herausforderungen stellt. Wir sehen, dass viele Probleme durch die Corona-Zeit verstärkt und so erst richtig sichtbar wurden. Es ist Zeit, die Erfahrungen der letzten Monate zum Anlass zu nehmen, um unser Wertesystem zu hinterfragen und gemeinsam für eine soziale und gerechte Gesellschaft zu sorgen.“

Holger Biermann

Der in Berlin lebende Fotograf Holger Biermann ist für seine genau beobachteten Momentaufnahmen bekannt. Für „Es ist genug Angst für alle da“ zog er während des ersten Lockdowns durch die menschenleeren Straßen Berlins und beschrieb die historische Ausnahmesituation fotografisch, in dem er seinen Blick für das Geschehen an den Wänden erweiterte.

Annemie Martin & Jana Kießer

Die beiden Absolventinnen der Ostkreuzschule für Fotografie Annemie Martin und Jana Kießer zeigen mit ihrer Serie „Von Kartoffelrosen und brennenden Baumkronen“ einen fotografischen Dialog während der Corona-Pandemie. Mit einer räumlichen Entfernung von 800km – Annemie auf einer Insel im Bodensee, Jana in Berlin – reflektierten sie die Situation durch die Kommunikation über assoziative, poetische Bilder. Dazu notierten sie Gedanken, Erinnerungen und Träume, um diese einschneidende Zeit festzuhalten.

The Journal

The Journal“ ist ein globales Fotografie Kollektiv von Frauen* aus 75 Ländern, die sich seit der Pandemie zusammengefunden haben, um miteinander ein Netzwerk für Austausch, Kreativität und Unterstützung zu schaffen. Die Plattform wurde initiiert, um Raum für Unterstützung und Inspiration zu schaffen, die Pandemie zu dokumentieren und sicherzustellen, dass die eindrucksvollen Bilder von Fotografinnen aus der ganzen Welt gleichermaßen in die Geschichte dieser Zeit eingehen. Es ist ein Raum für die Fotografinnen, sich auszudrücken, intime Geschichten zu teilen und Einblicke in das Leben von Frauen* auf der ganzen Welt zu geben, während sie sich gleichzeitig für eine gerechtere und fairere Fotografie Branche einsetzen.

Begleitprogramm

Die Ausstellung kann auch in Form von Führungen besucht werden. In kleinen Gruppen gehen die Künstler:innen durch die Ausstellung geben Einblicke in ihr Werk. Für die Führungen und den Besuch wird ein kostenloses Online-Ticket benötigt! Buchung & Zugangsregelungen.
Führungstermine:

  • 31.08.2021, 17:00 Uhr (Annemie Martin und Jana Kießer)
  • 05.09.2021, 12:00 Uhr (Holger Biermann)
  • 12.09.2021, 12:00 Uhr  (Holger Biermann)
  • 14.09.2021, 17:00 Uhr (Annemie Martin und Jana Kießer)

Instagram Wettbewerb
#aboutlastyearlockdown

Begleitend zur Ausstellung gibt es beim Instagram Contest von Freundeskreis Willy-Brandt-Haus & PiB (Photography in Berlin) die Möglichkeit, eigene Bilder aus dieser ganz besonderen Zeit zu teilen.

Einfach Ihr Instagram Foto zwischen 1. — 19. September 2021 mit dem Hashtag #aboutlastyearlockdown versehen und mitmachen! Wie haben Sie die Zeit erlebt, was ist vergangen, was ist geblieben? Wir sind gespannt auf eure Erinnerungen.

Unter allen Teilnehmer:innen verlosen wir ein PiB Guide Jahresabo (6 Ausgaben: PiB Guide Nº38 SEP/OCT 2021 – Nº43 JULY/AUG 2022, inkl. weltweitem Versand), sowie das Foto(tage)buch der about last year Fotgrafinnen Jana Kießer & Annemie Martin „Von Kartoffelrosen und brennenden Baumkronen„, sowie 5 Foto Booklets des Streetfotografen Holger Biermann.

Beiträge unter dem Hashtag #aboutlastyearlockdown

Freundeskreis Willy-Brandt-Haus (FkWBH)

Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V. wurde 1996 als gemeinnütziger Verein gegründet. Seit der Eröffnung des Willy-Brandt-Hauses sorgt FkWBH für ein abwechslungsreiches kostenloses Veranstaltungsprogramm an der Schnittstelle von Kultur und Politik. Neben den regelmäßigen Ausstellungen werden auch Lesungen, Diskussionen und Filmabende für ein breites Publikum angeboten.

Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V. (FkWBH)

19. Aug — 19. Sep 2021

Stresemannstraße 28, 10963 Berlin
[Ortsteil: Kreuzberg | Bezirk: Friedrichshain-Kreuzberg]

Öffnungszeiten: Di – So 12 – 18 Uhr

Eintritt frei, kostenlose Zeitfenstertickets müssen jedoch vorab online gebucht werden

Weitere Empfehlungen für…
ganz Berlin

PiBs aktuelle Printausgabe
PiB Guide Nº38
SEP/OKT 2021

#pibguide

Entdecke großartige Fotografieausstellungen in Berlin in PiBs zweimonatlicher Printausgabe, dem PiB Guide! Der neue PiB Guide Nº38 SEP/OKT 2021 ist erschienen als Booklet, A6 Format · 40 Seiten · mit Texten auf Deutsch & Englisch · weltweiter Versand.

PiB Guide bestellen
Werde Teil von PiBs kommender Printausgabe!
Präsentiere Deine Fotografieausstellung/-veranstaltung (oder Fotobuch/-magazin) PiBs internationaler Lesern & Fotografie-Enthusiasten!
Der Druckschluss für den PiB Guide Nº39 NOV/DEZ 2021 ist der 15. Oktober 2021.
Weiterführende Infos bitte siehe PiBs Media Kit, sowie aktuelle Anzeigenpreise gerne jederzeit auf Anfrage.
Hinweis: PiB Online-Features sind jederzeit möglich – hierfür gilt o.g. Druckschluss nicht.

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel: