The galleries in Berlin are currently closed to visitors until further notice in order to help contain the spread of the coronavirus. Stay healthy, STAY AT HOME, and enjoy exploring the artworks digitally here on PiB! ps: Also follow PiB on Instagram for the upcoming takeovers by gallerists & artists!
Als Schutz vor der Verbreitung des COVID-19 Virus sind die Berliner Galerien für den Publikumsverkehr geschlossen. Bleibt gesund, BLEIBT ZUHAUSE, und genießt die Ausstellungen ausnahmsweise in digitaler Form hier auf PiB! Ps: Folgt PiB auf Instagram für die kommenden Takeovers von Galerist*innen & Künstler*innen!

Gruppenausstellung

»Ein Tag in Berlin – 30 Jahre danach«

Im Sommer 1987 fand anlässlich der 750-Jahr Feier der Stadt Berlin in der Fotogalerie Friedrichshain die große Gruppenausstellung Ein Tag in Berlin statt. Die 17 Fotografen, darunter Sibylle Bergemann und Harald Hauswald, dokumentierten den Osten der damals noch geteilten Stadt. Die Besucher standen bis zur Warschauer Brücke Schlange, um die Ausstellung sehen zu können. Der Mauerfall zwei Jahre später markiert den Beginn eines rasanten Wandels in der wiedervereinigten Hauptstadt.

Welche Geschichten erzählt das gegenwärtige Berlin, nachdem 30 Jahre vergangen sind? Wo werden die Veränderungen am deutlichsten sichtbar? Diese Fragen stellte die Fotogalerie in Form eines offenen Aufrufes mit dem Titel Ein Tag in Berlin – 30 Jahre danach.

Die Jury wählte aus über 2000 eingesendeten Fotografien die Bilder und Serien, die das vielfältige Gesicht der Stadt, ihren Wandel und die dringendsten Themen der letzten Jahre widerspiegeln. Herausgekommen ist mit 50 Teilnehmern die größte Gruppenausstellung, die jemals in der Fotogalerie stattgefunden hat. Mit Harald Hauswald und Eberhard Klöppel sind auch zwei Fotografen vertreten, die bereits 1987 bei Ein Tag in Berlin dabei waren.

Thematisiert werden Entwicklungen entlang des ehemaligen Mauerstreifens, Häuserkampf in der Rigaer Straße, die neue Freiheit auf dem Tempelhofer Feld, geschichtsträchtige Brachen vor der Bebauung, wirtschaftlicher Aufschwung und soziale Spannungen, Polarisierung beim Thema Flucht und Migration, Gentrifizierung und unverwechselbare Momentaufnahmen des Berliner Alltags.

Die siebenwöchige Ausstellung dient auch als Anregung, die Gegenwart und die zukünftige Entwicklung Berlins zu diskutieren und aktiv mitzugestalten.

Ein Katalog zur Ausstellung ist in Arbeit und wird voraussichtlich im September vorgestellt.

Rahmenprogramm

Donnerstag, 3. August, 19 Uhr
Vernissage
Begrüßung: Clara Herrmann (Bezirksstadträtin für Kultur, Friedrichshain-Kreuzberg)
Einleitung: Felix Hawran (Leiter der Fotogalerie Friedrichshain)
Musik: Kitty Solaris live

Donnerstag, 7. September, 19 Uhr
Podiumsdiskussion mit Berliner Fotografen

Freitag, 22. September, 19 Uhr
Finissage

Teilnehmende FotografenInnen

Björn Albert, Giampiero Assumma, Markus Austel, Sascha-J. Bachmann, Holger Biermann, Camille Bokhobza, Eddie Bonesire, Domenico Distilo, Dominik Dittberner, Enrico Essl, Laura Fiorio, Dorit Fugh, Ina Gatzmaga, Harald Hauswald, Dirk M. Heinzelmann, Robert Herrmann, Holmsohn, Sebastian Jacobitz, Dorit Jordan Dotan, Peter Kagerer, Uli Kaufmann, Eberhard Klöppel, Christoph Kohlmann, David Kregenow, Tobias Kruse, Stefanie Kulisch, Brieuc Le Meur, Amélie Losier, Peter Malzer, Katarzyna Mazur, Rudi Meisel, Sonia Melnikova, Clemens Menne, Enrico Pietracci, Carla Pohl, Peter Pollmanns, Christian Reister, Michael Schaaf, Christian Schirrmacher, Cordia Schlegelmilch, Oliver S. Scholten, Gottfried Schwemmer, Daniel Seiffert, Silvia Sinha, Bara Srpkova, Guido Steenkamp, Rainer Steußloff, Rainer Stosberg, Kathrin Tschirner, Martin U Waltz

[rhc_venue_image]

4. August – 22. September 2017
Vernissage: Donnerstag, 3. August 2017, 19 Uhr
+ Rahmenprogramm, siehe oben

Facebook Event

[btn_ical_feed]

Helsingforser Platz 1, 10243 Berlin
[Friedrichshain | Friedrichshain-Kreuzberg]

Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr, Sa 14-18h, Do 10-20h

Eintritt frei

Weitere Empfehlungen für…
ganz Berlin

PiBs aktuelle Printausgabe
PiB Guide Nº32
SEP/OKT 2020

#pibguide

Entdecke großartige Fotografieausstellungen in Berlin in PiBs zweimonatlicher Printausgabe, dem PiB Guide! Der PiB Guide Nº32 SEP/OKT ist erhältlich als Booklet, DIN A6 Format · 56 Seiten · mit Texten auf Deutsch & Englisch · weltweiter Versand.

PiB Guide bestellen
Werde Teil von PiBs kommender Printausgabe!
Präsentiere Deine Fotografieausstellung/-veranstaltung (oder Fotobuch/-magazin) PiBs internationaler Lesern & Fotografie-Enthusiasten!
Der Druckschluss für den PiB Guide Nº33 NOV/DEZ 2020 ist der 17. Oktober 2020.
Weiterführende Infos bitte siehe PiBs Media Kit, aktuelle Anzeigenpreise gerne jederzeit auf Anfrage.
Hinweis: PiB Online-Features sind jederzeit möglich – hierfür gilt o.g. Druckschluss nicht.

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel: