The galleries in Berlin are currently closed to visitors until further notice in order to help contain the spread of the coronavirus. Stay healthy, STAY AT HOME, and enjoy exploring the artworks digitally here on PiB! ps: Also follow PiB on Instagram for the upcoming takeovers by gallerists & artists!
Als Schutz vor der Verbreitung des COVID-19 Virus sind die Berliner Galerien für den Publikumsverkehr geschlossen. Bleibt gesund, BLEIBT ZUHAUSE, und genießt die Ausstellungen ausnahmsweise in digitaler Form hier auf PiB! Ps: Folgt PiB auf Instagram für die kommenden Takeovers von Galerist*innen & Künstler*innen!
Teleportation, 60 X 75 Cm, Analog C-print, From The Series Blindfell, 2015 © Nadja Bournonville

Gruppenausstellung

»Scintillations«

Nadja Bournonville, Alexander Gehring, Sara Wallgren

Hinweis: Neuer Ausstellungszeitraum!
Vernissage: Samstag, 11. Juni 2016, 19h
Ausstellung: 12. Juni – 17. Juli 2016
Öffnungszeiten: Sa 15-19h, und nach Vereinbarung
Eintritt frei
Barrierefrei: Nein

Beschreibung

In der Ausstellung Scintillations werden Auszüge aus Serien der Fotografen Nadja Bournonville und Alexander Gehring einer Klangskulptur von Sara Wallgren gegenübergestellt.

Nadja Bournonvilles Bilder sind Teil der Serie „Blindfell“, einem Projekt, das sich grundlegend mit der Konfrontation der Außenwelt über das Sehen beschäftigt. Der Fokus liegt dabei auf den Funktionen und Störungen der Wahrnehmung.

Die Klangskulpturen und -installationen von Sara Wallgren leben von der physikalischen Beschaffenheit des Klangs im Verhältnis zum Raum. Die Klangskulptur „Alphard“, die die Künstlerin hier zeigt, verhält sich wie ein Konverter, der als mobiles Hilfsmittel zum Navigieren durch den Ausstellungsraum genutzt werden kann.

Alexander Gehrings Arbeit „Atlantis“ zeigt farbige Landschaften, die analog manipuliert wurden, um ein Umfeld zu schaffen, in dem das Bild selbst seine Bedeutung verliert und sich in Farbe und Form auflöst.

Kommt es zu einer Einschränkung der Leistungsfähigkeit eines Sinnesorgans, wird das Defizit häufig durch den verstärkten Einsatz eines funktionierenden Sinnesorgans kompensiert. So verstehen die Künstler das Zusammenspiel ihrer Arbeiten in einer gemeinsamen Präsentation: Die Stille, der im Standbild festgehaltenen Bewegung von Licht in den fotografischen Arbeiten werden dem flüchtigen Charakter von Ton der Klanginstallation gegenübergestellt. Dadurch findet eine wechselseitige Kommunikation statt.

Nadja Bournonville studierte 2003 – 2006 an der Glasgow School of Art und von 2010-2012 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Ihre Arbeit „A Conversion Act“ wurde beim Fotohof Verlag veröffentlicht und war 2014 Teil der Wanderausstellung Gute Aussichten. Für ihre Arbeit „Blindfell“ erhielt sie 2015 ein Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds. Seit 2008 wird sie von der Pierogi Gallery, New York repräsentiert. Bournonville lebt und arbeitet in Berlin.

Sara Wallgren studierte freien Kunst an der Malmö Art Academy in Schweden, 2005 – 2010. Sie lebt in Berlin und arbeitet vorwiegend mit Soundinstallation und Zeichnung. 2015 war sie Stipendiatin am Iaspis, Stockholm und 2014 am Banff Center in Kanada. Dieses Jahr stellt sie in Gruppenausstellungen im Zeichnungsmuseum Laholm, Bonniers Kunsthalle Stockholm und der Galleri Belenius/Nordenhake in Stockholm aus.

Alexander Gehring hat an der FH Bielefeld und am London College of Communications bei Katharina Bosse und Beverly Carruthers studiert. Seine Arbeiten wurden u.A. in der Aperture Gallery und im Museum Morsbroich gezeigt. 2014 erhielt er die Darkroom Residency des Camera Clubs in New York sowie den Merck-Preis für Fotografie 2016. Gehring wird von der Galerie pavlov’s dog in Berlin vertreten.

Event Details

Teleportation, 60 x 75 cm, analog c-print, from the series Blindfell, 2015 © Nadja Bournonville
|||::
Greifswalder Straße 217, 10405 Berlin, Germany

Tags