© Sarah Mei Herman - Julian And Jonathan

Gruppenausstellung

»Quietude«

Eva Gjaltema & Sarah Mei Herman

Vernissage: Samstag, 11. Februar 2017, 19h
Ausstellung: 12. Februar – 4. März 2017
Öffnungszeiten: Sa 15-19h, und nach Vereinbarung
Eintritt frei
Barrierefrei: Nein
Weitere Veranstaltungen von exp12

Beschreibung

Mit der Ausstellung „Quietude“ fängt exp12 das neue Jahr an. ‘Ruhe, Stille, Frieden’ ist die wörtliche Bedeutung des im Englischen und im Französischen verwendeten Wortes. „Quietude“ verbindet die beiden Arbeiten der niederländischen Künstlerinnen Eva Gjaltema und Sarah Mei Herman, und für die gemeinsame Ausstellung wurde bewusst der Winter ausgewählt, der eine Jahreszeit des Rückzugs, der Stille und der Intimität ist.

Eva Gjaltema zeigt in ihrer aktuellen Arbeit „Sehnzucht“ und „Sehnzucht: The Remix“ Bilder, die auf ihrer persönlichen Erfahrung Mutter zu werden, basieren und den dadurch ausgelösten Konflikt beschreiben. In ihrer Arbeit bewegt sich Gjaltema zwischen den Gefühlen von überwältigender Schönheit der Mutterschaft und der zugleich entstehenden Ohnmacht und Isolation. In beiden Serien befasst sich die Künstlerin mit dem Anspruch vieler Frauen verschiedene Rollen perfekt ausfüllen zu wollen und den dadurch entstehenden ambivalenten Gefühlen.

Sarah Mei Herman wurde von exp12 eingeladen, ihre renommierte Arbeit „Julian und Jonathan“ zu präsentieren. Seit mehr als zehn Jahren begleitet Herman ihren 20 Jahre jüngeren Halbbruder sowie ihren Vater fotografisch. Es gelingt ihr die ungewöhnliche Bindung zwischen Julian und Jonathan in intimen Momenten zu beschreiben und dabei ihre eigene Beziehung zu den Beiden zu reflektieren. Ihre Kindheitserinnerungen an ihren Vater scheinen sich in Jonathan zu spiegeln. In ihrer kontinuierlichen Arbeit betrachtet Herman den langsamen Prozess des Wandels innerhalb einer Familie und die sich immer wieder neu definierenden Positionen in ihr.

Eva Gjaltema (*1979, Zwolle) hat ihren Bachelor of Arts 2008 an der ‚Königlichen Akademie der Bildende Künste’ in Den Haag (NL) abgeschlossen. Ihre Arbeiten waren in internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen, unter anderem beim ‚Noorderlicht Photofestival’, in der ‚Kunsthal Rotterdam’, im ‚Gemeentemuseum Den Haag’ und im ‚Fotomuseum Den Haag’. 2010 wurde ihre Arbeit „Famylje“ für den ‚Dutch Doc Award’ nominiert. Sie lebt seit 2012 in Berlin und ist seit 2016 Mitglied von exp12.

Sarah Mei Herman (*1980, Amsterdam) schloss 2010 ihren Master in Fotografie am ‚Royal College of Art’ in London ab. Ihre Arbeiten wurden international ausgestellt, zum Beispiel in der ‚The National Portrait Gallery’ und im ‚Le Chateau d’Eau’ in Toulouse. Herman erhielt für ihre Arbeiten verschiedene Förderungen wie den ‚Mondrian Fonds’ und ‚Prins Bernhard Cultuur Fonds’. 2010 wurde sie mit der Arbeit ‚Julian und Jonathan’ als ’Foam Talent’ ausgezeichnet.

Event Details

exp12 / exposure twelve
|||::
Greifswalder Straße 217, 10405 Berlin, Germany

Tags