The galleries in Berlin are currently closed to visitors until further notice in order to help contain the spread of the coronavirus. Stay healthy, STAY AT HOME, and enjoy exploring the artworks digitally here on PiB! ps: Also follow PiB on Instagram for the upcoming takeovers by gallerists & artists!
Als Schutz vor der Verbreitung des COVID-19 Virus sind die Berliner Galerien für den Publikumsverkehr geschlossen. Bleibt gesund, BLEIBT ZUHAUSE, und genießt die Ausstellungen ausnahmsweise in digitaler Form hier auf PiB! Ps: Folgt PiB auf Instagram für die kommenden Takeovers von Galerist*innen & Künstler*innen!

Collection Regard
Marc Barbey

Steinstr. 12
10119 Berlin
Mitte (Mitte)
Tel +49 30 847 119 47
Fax +49 30 847 119 48

Öffnungszeiten
Während der Ausstellungen Freitags von 14-18 Uhr;
Außerhalb dieser Öffnungszeit können Termine individuell vereinbart werden.

www.collectionregard.com

Details

Die Collection Regard umfasst Werke von den Anfängen der Fotografie bis zu den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts. Besondere Schwerpunkte der Sammlung sind die Themen Berlin und deutsche Fotografie, u.a. Werke von Hein Gorny, Lotte Jacobi, Siegfried Lauterwasser, Heinrich Riebesehl, Toni Schneiders, Friedrich Seidenstücker sowie Paul Almasy, Bruno Barbey und Robert Capa.

Das umfangreiche Oeuvre von Hein Gorny (1904-1967) nimmt in der Collection Regard insofern eine Sonderstellung ein, da die Sammlung auch mit der Nachlassverwaltung betraut ist.

Die Sammlung nimmt fotokünstlerische Werke in den Blick, die Aufmerksamkeit verdienen und möchte der interessierten Öffentlichkeit Entdeckungen oder Wiederentdeckungen ermöglichen. Dazu gab es in der Collection Regard seit 2011 eine Reihe kuratierter Einzelausstellungen bisher noch unbekannter Werkzyklen der Fotografen Hein Gorny, Hans-Martin Sewcz, Manfred Paul, Ulrich Wüst, Peter Thomann, Roselyne Titaud und Siebrand Rehberg, jeweils ausstellungsbegleitende Publikationen und umfassende Pressearbeit.

Darüber hinaus finden regelmäßig fotografische Salons (Salon Photographique), Filmabende und Künstlergespräche statt, um Künstlern, Institutionen, Kuratoren und fotobegeisterten Einzelpersonen den Rahmen zu bieten, miteinander ins Gespräch zu kommen. Mit ihrem Wirken nimmt die Collection Regard bewusst eine Position zwischen Galerie und Museum ein.

Alle Beiträge auf PiB mit Bezug zur Collection Regard