Birgit Krause, geboren in Hildesheim, studierte in Bremen Kultur- und Kunstwissenschaft. Nach ihrem Studium zog sie nach Berlin und arbeitet dort seitdem als freie Fotoredakteurin. Parallel studierte sie an der Ostkreuzschule für Fotografie. Sie war Schülerin von Sibylle Bergemann und Meisterschülerin von Arno Fischer. 2013 schloss sie das Fotografiestudium bei Ute Mahler ab. Ihre fotografischen Arbeiten wurden in den letzten Jahren in vielen Ausstellungen und Publikationen im In- und Ausland gezeigt.

www.birgit-krause.com
hello@birgit-krause.com

✓ Für Aufträge buchbar
(in Berlin & international)

Ausgewählte Arbeiten

Plánētes

Text

Plánētes — der Titel der Arbeit leitet sich vom altgriechischen Wort für »Umherschweifende« oder »Wanderer« ab. Birgit Krause hat Sonne, Mond und Sterne fotografiert. In ihren Fotografien tauchen ebenso technisches Gerät, Kästen, Felsbrocken auf, ein scheinbarer Verweis auf wissenschaftliche Arbeit. Man meint, die Bilder einer astronomischen Entdeckungsreise zu sehen. So könnte es dort oben auch sein, die unendlichen weiten Räume, das kühle Gestein, die farblosen Landschaften, das Gleissen und die grünen Tiefen in den Meeren. Birgit Krause spielt mit unserer Phantasie, mit unserer Wahrnehmung der Wirklichkeit. Sie stellt mit ihrer Arbeit «Plánētes » den Realitätsgehalt unserer gewonnenen Vorstellung in Frage. Sie nimmt uns mit auf eine Reise voller verführerischer Illusion. Es ist auch der Reiz der Täuschung, die ihre Fotografien so nachhaltig wirken lassen. Trugbilder von traumhafter Schönheit. Die Fotografin inszeniert nicht, sie vertraut voll und ganz ihrem ungewöhnlichen Blick und findet damit in der Wirklichkeit ein neues fremdes Land.
Ute Mahler

Veranstaltungen mit Birgit Krause