© Peter Puklus

Paneldiskussion

»Forget About Digital vs. Analog!
New Concepts of Photography«

Peter Puklus, Bruno Ceschel, Simon Karlstetter, Ann-Christin Bertrand

Paneldiskussion (auf Englisch): Donnerstag, 10. März 2016, 20:30h
Eintritt: 5 Euro (Online Ticket) AUSVERKAUFT
#Live Stream von C/O auf Facebook!
Übersicht aller Ausstellungen/Veranstaltungen bei C/O Berlin

Beschreibung

Anlässlich der Ausstellung Unsafe to Dance des ungarischen Künstlers Peter Puklus veranstaltet C/O Berlin am Donnerstag, den 10. März 2016, um 20:30 Uhr eine Paneldiskussion zum Thema Forget About Digital vs. Analog! New Concepts of Photography. Die Veranstaltung mit Bruno Ceschel, Verleger, Simon Karlstetter, Herausgeber, Ann-Christin Bertrand, Kuratorin, und Peter Puklus findet im Amerika Haus in der Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin, statt.

Tools are there to serve your ideas. I want to use the most perfect tool to express what I want to say, and if it’s dancing I will dance.“ Peter Puklus

Digital versus analog – ist diese Gegenüberstellung überhaupt noch relevant? Wie denken Fotografen, Künstler, Kuratoren und Publisher über diese vermeintlich statischen Pole hinaus? Und welche künstlerischen Strategien kommen bei ihnen zum Ausdruck? Der umfassende Transitionsprozess des Mediums seit der Digitalisierung umfasst nicht nur die Produktion, sondern verändert auch die Verwendung und Wahrnehmung sowie Präsentationsformen im Alltag. Vermehrt werden neue Arbeitsweisen sichtbar, die jenseits des rein Fotografischen liegen und kein klassisches Narrativ mehr verfolgen.

Stattdessen führen Cross-Over, Sampling, Re-Mixing, Appropriation und Sharing zu einer Verflüssigung altbekannter Genres und eröffnen neue Spielräume – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn Fotografie löst sich von seinem bisherigen Rahmen und erobert den drei-dimensionalen Raum. Sie bildet nicht nur Realität oder den einen besonderen Moment ab, sondern materialisiert anhaltende Prozesse und unfertige Experimente. Permanente Grenzüberschreitungen im Umgang mit dem fotografischen Bild werden ausgelotet – von unterschiedlichen Formaten, Präsentationsformen und Materialitäten. Statisches Bild wird gegen bewegtes Bild eingetauscht, Positiv gegen Negativ, analog gegen digital und alles wieder zurück.

Bruno Ceschel von der Londoner Plattform „Self Publish, Be Happy“, Simon Karlstetter von „Der Greif“, Ann-Christin Bertrand von C/O Berlin und Peter Puklus reflektieren in Theorie und Praxis das neue Potenzial dieses Mediums und geben im Gespräch einen Überblick über aktuelle Ansätze in der künstlerischen Fotografie sowie deren Produktion und Präsentation. Im Anschluss können signierte Exemplare der neuen Publikation „A DIY Photobook Manual and Manifesto“ von Bruno Ceschel sowie der aktuellen Ausgabe von „Der Greif“ erworben werden.

Event Details

© Peter Puklus
|||::
Hardenbergstraße 22–24, 10623 Berlin, Germany

Tags

} ) ( jQuery );