Revelation, 2013, King James Bible © Adam Broomberg & Oliver Chanarin, Courtesy The Artists And Lisson Gallery London

Gruppenausstellung

»Don’t Start With The Good Old Things But The Bad New Ones«

Adam Broomberg, Oliver Chanarin

Vernissage (im Rahmen der EMOP Opening Days): Donnerstag, 29. September 2016, 19h
Ausstellung: 30. September – 4. Dezember 2016
Kuratiert von Ann-Christin Bertrand
Öffnungszeiten: Täglich 11-20h
Eintritt: 10 € / ermäßigt 6 € (Online Ticket)
Führungen: Weitere Infos hier
Barrierefrei: Ja
Weitere Veranstaltungen bei C/O Berlin

Beschreibung

Krieg, Gewalt, Terror, Mord und Totschlag – durch die Menschheitsgeschichte zieht sich eine blutige Spur der Brutalität. Konflikte sind seit jeher wichtige Narrative jeder Gesellschaft und tief im kollektiven wie individuellen Bewusstsein verankert. Doch wie werden sie dokumentiert und medial verbreitet?

Die Künstler Adam Broomberg und Oliver Chanarin bearbeiten in einer Art Re-enactment die Heilige Bibel sowie die Kriegsfibel von Bertolt Brecht so, dass sie konkreten Gewaltschilderungen schockierende Fotografien gegenüberstellen beziehungsweise die Texte großflächig überlagern lassen. Dieser Verfremdungseffekt mit Materialien aus dem Archive of Modern Conflict sowie gefundenen Fotografien aus dem Internet hinterfragt nicht nur die Position des visuellen Autors und dessen Haltung zwischen Aufklärung, Anteilnahme und Propaganda, sondern verhindert auch den unreflektierten Konsum von Text und Bild. So fordert das Künstlerduo die Sehgewohnheiten des Betrachters heraus und lässt ihn zu einem kritischen Beobachter werden, der sich nicht passiv in der Geschichte verliert.

Die von Ann-Christin Bertrand kuratierte Ausstellung umfasst rund 100 Bilder und wird anlässlich des 7. Europäischen Monat der Fotografie Berlin gezeigt. Zeitgleich erscheint auch Adam Broomberg & Oliver Chanarins neues Buch Humans and Other Animals, das der Kehrer Verlag in deutscher Übersetzung unter dem Titel Menschen und andere Tiere herausbringt.

Erfahre mehr über die Ausstellung auf den Websites von C/O Berlin und EMOP Berlin 2016.

Adam Broomberg wurde 1970 in Johannesburg geboren und ging nach London, um dem Militärdienst zu entgehen. Oliver Chanarin wurde 1971 in London geboren. Die beiden Künstler lernten sich in den 1990er-Jahren in Südafrika kennen. Sie arbeiteten zunächst als Fotografen und Creative Editors für die Zeitschrift Colors, bevor sie in London ihr eigenes Studio gründeten. Gemeinsam haben sie bislang 13 Monografien veröffentlicht, darunter Holy Bible, Spirit is a Bone und War Primer 2. Sie sind als Professoren für Fotografie an der HFBK in Hamburg tätig und lehren an der KABK in Den Haag. 2013 erhielten sie den Deutsche Börse Photography Prize und 2014 den Infinity Award vom International Center of Photography. Ihre Arbeiten sind weltweit ausgestellt worden und befinden sich in bedeutenden öffentlichen wie privaten Sammlungen, darunter Tate Modern, Museum of Modern Art, Victoria & Albert Museum, International Center of Photography, Musée de l’Elysée und Stedelijk Museum.

Part of the EMOP Berlin 2016 – European Month of Photography Berlin 2016. Discover more Festival highlights on PiB under the tag #EMOP Berlin 2016!

Teil des EMOP Berlin 2016 – Europäischer Monat der Fotografie Berlin 2016. Entdecke weitere Festival-Highlights auf FiB unter dem Tag #EMOP Berlin 2016!

Event Details

Revelation, 2013, King James Bible © Adam Broomberg & Oliver Chanarin, Courtesy the artists and Lisson Gallery London
|||::
Hardenbergstraße 22–24, 10623 Berlin, Germany

Tags