Ausstellungen & Workshops

»20 Jahre Berliner Fotomarathon 2018«

Ausstellung und Workshop-Programm

Ausstellung in der Heeresbäckerei am 25. und 26. August

Rund 150 Teilnehmer/innen am Berliner Fotomarathon 2018 im Juni haben es nach 12 Stunden Fotografieren bis zum Ziel geschafft und ihre Bilderserien am Holzmarkt an der Spree zur Wertung abgegeben. Unter dem Motto „Gestern war heute“ mussten 12 Themen mit historischem Bezug zur Berliner Nachkriegsgeschichte fotografiert werden und luden so zur eigenen Auseinandersetzung mit Zeitgeschichte ein.
Mit dabei waren Digital- und Analogfotografen/innen, auch einige mit Mittelformatkameras sowie eine Reihe von Handyfotografen/innen. Am letzten Augustwochenende werden alle 150 Serien mit jeweils 12 Bildern im Magazin in der Heeresbäckerei für ein Wochenende ausgestellt. Alle Teilnehmer/innen haben freien Eintritt. Andere Besucher/innen zahlen 4 bzw. ermäßigt 3 Euro.
Inzwischen hat die Jury, bestehend aus den Fotograf/innen Edith Maria Balk, Christina Rosnersky, Alexander Steffen, dem Vorjahressieger Philipp Boß und dem Historiker Stefan Wolle, getagt und die zehn Gewinnerserien ausgewählt sowie Sonderpreise für Analog, Handy und besondere Umsetzung.

Preisverleihung und Vernissage

Am Samstag, den 25.8.2018 findet ab 18 Uhr die Preisverleihung statt. Die Gewinner/innen dürfen sich freuen auf Kameraobjektive von Tamron und wertvolles Zubehör von Cullmann, Crumpler und Hama, sunbounce und sunsniper, FotoTV, Luxad und Inspiracles; auf Touren von go4foto und den Berliner Unterwelten, auf Bücher vom Rheinwerk Verlag, dem Mitteldeutschen Verlag und dem Jaron Verlag sowie Filme von revolog und Kodak alaris. Umrahmt wird die Verleihung von einer Vernissage mit Catering und Barbetrieb.

Ausstellung Harald Hauswald

Als diesjähriger Kooperationspartner stellt die Bundesstiftung für Aufarbeitung für alle, die es verpasst haben, in denselben Räumen noch einmal ihre Sonderausstellung „Voll der Osten“ mit Fotografien von Harald Hauswald aus den 80er Jahren und Texten von Stefan Wolle aus.

Workshop-Programm

Wie immer wird die Fotomarathon-Ausstellung umrahmt von einem hochkarätigen Workshop-Programm. Andreas Kesberger wiederholt seinen im letzten Jahr beliebten Cyanotypie-Workshop, in dem sich Paare lebensgroße Porträts erstellen können. Laura Fiorio lädt zu einem Pinhole-Workshop. Grundlagen der Fotografie werden mit Spaß vermittelt, z.B. wird als erstes eine individuelle Kamera gebaut. Daneben wird es Führungen durch die Ausstellungen geben, Lectures und Kulinarisches. 
Das gesamte Workshop-Programm ist unten abgedruckt. Aktuelle Infos sowie Details zu den Workshops werden beständig aktualisiert auf www.fotomarathon.de/ausstellung.

Minimarathon am 13.10.2018

Am Besucherzentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer startet am 13.10.2018 der diesjährige Herbst-Minimarathon im Rahmen des Europäischen Monats der Fotografie EMOP. Die Anmeldung ist bereits möglich und auch ratsam, da die Platzanzahl begrenzt ist auf 50 Teilnehmer/innen.

Der Tag ist auch Startschuss für die EMOP-Ausstellung im Besucherzentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer, in der eine Auswahl von Serien des Berliner Fotomarathons von Teilnehmern/innen und Teammitgliedern des Berliner Teams und weiterer deutscher Fotomarathon-Teams zu sehen sein werden. Auch zu dieser Eröffnung wird es eine kleine Feier geben.
Der Fotomarathon Berlin und diese Ausstellung wird unterstützt mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und findet in Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte Berliner Mauer statt.

Programm Ausstellung und Workshops
Berliner Fotomarathon 25./26.8.2018

Zeit:
Samstag, 25. August 2018 12:00 – 20:00 Uhr (optional Verlängerung)
Sonntag, 26. August 2018, 12:00 – 20:00 Uhr

Ort:
 Magazin in der Heeresbäckerei, Köpenicker Straße 16/17, 10969 Berlin.
Verkehrsanbindung:
U-Bahn Schlesisches Tor: 600 m / ca. 5 Min.
S-Bahn Warschauer Straße: 1,2 km / ca. 10 Min.

Eintrittspreise:
Regulär: 4 EUR 
/ Ermäßigt: 3 EUR
Teilnehmer des Fotomarathons haben freien Eintritt bei Vorlage ihrer Startnummer. Familie, Freunde und Teammitglieder zahlen Eintritt.

Samstag 25.08.2017
• 12.00 Uhr Workshop Pinhocchio mit Laura Fiorio (bis 18.00)
• 12.00 Uhr Workshops Smartphone Lenses mit Fotomax Berlin
• 14.00 Uhr Workshop Cyanotopie mit Andreas Kesberger
• 15:00 Uhr Führung durch die Ausstellung
• 18:00 Uhr Preisverleihung
• 20:00 Uhr Türen schließen

Sonntag 26.08.2017
• 12.00 Uhr Workshop Pinhocchio mit Laura Fiorio (bis 18.00)
• 12.00 Uhr Workshops Smartphone Lenses mit Fotomax Berlin
• 15:00 Uhr Führung durch die Ausstellung
• 18:00 Uhr Bekanntgabe Gewinner Publikumspreis
• 19:00 Uhr Ab 19:00 Uhr dürfen die Fotoserien abgeholt werden.
WICHTIG: Fotoserien dürfen nur bei Vorlage der Fotomarathon Startnummer abgeholt werden.
• 20:00 Uhr Türen schließen. Ausstellungsende.

Weitere Informationen: www.fotomarathon.de

Gefördert mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
In Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte Berliner Mauer

Ausstellungen & Workshops: 25. & 26. Aug 2018
Programm: bitte siehe oben

Köpenickerstraße 16-17, 10997 Berlin
[Kreuzberg | Friedrichshain-Kreuzberg]

Öffnungszeiten: siehe oben

Weitere Empfehlungen für…
ganz Berlin

PiBs aktuelle Printausgabe
PiB Guide Nº27
NOV/DEC 2019

#pibguide

Entdecke großartige Fotografieausstellungen in Berlin im druckfrischen PiB Guide Nº27 NOV/DEC 2019! Diese Ausgabe von PiBs zweimonatlichem Kunstführer ist erschienen als Booklet, A6 Format · 44 Seiten · mit Texten auf Deutsch & Englisch. Weltweiter Versand.

PiB Guide bestellen!
Werde Teil von PiBs nächster Printausgabe!
Der Druckschluss für den PiB Guide Nº28 JAN/FEB 2020 ist der 13. Dez 2019.
Weiterführende Infos bitte siehe PiBs Media Kit, aktuelle Anzeigenpreise gerne jederzeit auf Anfrage.
Hinweis: PiB Online Features sind jederzeit möglich – hierfür gilt o.g. Deadline nicht.

PiBs E-Newsletter

Melde dich an für PiBs kostenlosen Email-Newsletter und bleibe auf dem Laufenden in Berlins Fotografieszene! Mit Liebe zusammengestellt, herausgegeben einmal wöchentlich auf Deutsch & Englisch – für eine internationale Leserschaft bestehend aus Fotografieliebhabern, Sammlern, Kuratoren und Journalisten.

Newsletter-Anmeldung

Du & PiB

Erreiche gezielt ein kunst- und fotografieinteressiertes Publikum in Berlin & darüberhinaus – durch die Präsentation deiner Ausstellung/Veranstaltung oder Institution/Produkt/Dienstleistung mit PiB!

Weiterlesen
#Tags zu diesem Artikel: